News

​Für diesen Facebook-Post verurteilte ein Gericht eine 14-Jährige

Pech, dass sie ein Mitschüler bei dem betroffenen Lehrer verpetzt hat.

von VICE Staff
08 Juni 2016, 9:04am

Foto: imago | Bildbyran

Dumm gelaufen für eine 14-jährige Düsseldorferin: Nachdem sie einen ihrer Lehrer auf Facebook beleidigt hatte, zeigte der Lehrer sie an—und sie wurde verurteilt.

Im Herbst 2015 hatte das Mädchen heimlich ein Foto von ihrem Lehrer gemacht und auf ihrem Facebook-Profil hochgeladen, zusammen mit der grammatikalisch ausbaufähigen Beschreibung "Behinderter Lehrer ever". Einer ihrer Mitschüler zeigte dem Lehrer das Bild und der 64-Jährige erstattete Anzeige.

Am Dienstag wurde die Förderschülerin deshalb zu 20 Sozialstunden verurteilt. Das Gericht hatte entschieden, dass es sich bei ihren Facebook-Freunden (und deren Freunden), die das Bild einsehen konnten, um einen "nicht ganz kleine[n] Kreis" gehandelt habe. Das Mädchen räumte die Tat ein und sagte, sie bereue die Tat, zitiert Spiegel Online den Gerichtssprecher. Das Bild hatte sie lange vor der Verhandlung gelöscht.

Die Schülerin hatte das Foto anscheinend gepostet, weil sie sich darüber geärgert hatte, dass der Lehrer Fotos von den Schülern für die Homepage der Schule gemacht hatte. Das ließ das Gericht jedoch nicht als mildernden Umstand gelten—dass sie minderjährig und nicht vorbestraft war, allerdings schon. Ob die grauenhafte Rechtschreibung des Posts die Strafe wieder nach oben getrieben hat, ist nicht bekannt.

Die Schülerin wird die Sozialstunden in einer gemeinnützigen Einrichtung abarbeiten müssen.