Anzeige
Forschung

Wir haben mit Forschern gesprochen, die Nahrung aus Sonnenlicht und Luft herstellen

Was nach Science Fiction klingt, ist finnischen Wissenschaftlern gelungen: Ein Lebensmittel aus dem Solarkraftwerk, das Großes leisten soll.

von Juliane Görsch
07 August 2017, 7:45am

Man nehme Sonnenlicht, Kohlendioxid aus der Luft, ein paar Nährstoffe und gefräßige Mikroben und – voilà – schon hat man ein komplett nachhaltiges Nahrungsmittel geschaffen, das gleichzeitig das Klima entlasten und den Welthunger lindern soll. Was fast schon utopisch klingt, ist Forschern des Technischen Forschungszentrums Finnland (VTT) und Technischen Universität in Lappeenranta gelungen. Sie haben ein essbares Protein aus erneuerbaren Energien hergestellt – und das emissionsfrei.

Die Forschung ist Teil des Neo-Carbon Energy Projekts, das teilweise aus dem finnischen Innovations-Fonds Tekes finanziert wird. Dieses sieht vor, dass Finnland bis 2030 ein System aus erneuerbarer Energie installiert hat, dass das ganze Land mit sauberem Strom aus Solar- und Windkraft, sowie Wasserstoff als Kraftstoff versorgt. Die Herstellung des Proteins ist unter dem Sammelbegriff Neo-Carbon-Food ein Forschungsprojekt von vielen, die sich mit der nachhaltigen Verwertung von Kohlendioxid beschäftigen – dem größten Verursacher des Treibhauseffekts.

... weiterlesen auf Motherboard.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.