Anzeige

Dieses interaktive Musikvideo passt seinen Rhythmus eurem Herzschlag an

JViews heißt der Erfinder des revolutionären Stücks „#almostforgot“. Die App dazu misst eure Herzfrequenz passend zur Musik.

12 April 2016, 10:46am

Faust sagte einst: „Blut ist ein ganz besonderer Saft“. Man könnte dieses Zitat aufgreifen und behaupten: „Der Herzschlag ist eine ganz besondere Musik“. Beyoncé sagte auch einmal, der Herzschlag ihres Babys beim ersten Ultraschall sei die schönste Musik gewesen, die sie je gehört habe. Wenn Beyoncé das sagt, dann will das was heißen. Im Gegensatz zu den gängigen Versuchen, den menschlichen Herzschlag musikalisch zu vertonen, wie es Massive Attack etwa mit „Teardrop“ probiert haben, gibt es nun einen Künstler, der ein Lied komponiert hat, dass sich dem Herzschlag der Hörers anpasst. Also eurem Herzschlag.

JViews heißt der Schlaufuchs und das revolutionäre Stück heißt „#almostforgot“, das sogar auch noch schön klingt, abgesehen von seinen abgefahrenen Extras. Das ganze funktioniert folgendermaßen: Der Hörer legt einen Finger auf die hintere Kamera seines Smartphones, während er das Video zu dem Lied abspielt. Abhängig von den vom Herzschlag verursachten Veränderungen der Haut, die die Technik durch die Kamera wahrnehmen kann, passt sich die Geschwindigkeit des Liedes und auch die des Videos entsprechend an. Hört man also beispielsweise das Lied beim Sport, wird man eine motivierende, schnellere Version hören, während man beim Rumliegen im Bett eine ruhigere, entspanntere Version hören sollte. Alles, was man dafür braucht ist eine spezielle App, die aber wenigstens kostenlos ist.

Technik, oder? Crazy. Probiert es hier:

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.