Anzeige

Nicki Minaj wurde bei ihrem Konzert sexuell belästigt

Das einzige, was widerlicher als das Video ist, sind die Kommentare darunter.

18 Juli 2016, 8:10am

Da es anscheinend für einige noch nicht ganz klar zu sein scheint: Es ist nicht Ordnung, fremden Frauen an den Arsch zu fassen. Auch nicht, wenn er sehr groß ist oder einem berühmten Menschen gehört, der sich gerade selbigen für dich auf der Bühne aufreißt. Jene Erfahrung musste nun Nicki Minaj bei einem Konzert machen. Offensichtlich haute es einem Fan beim Anblick von Nickis Hintern sämtliche Sicherungen raus. So nutze er die Gelegenheit einmal kräftig zuzulangen, als Nicki in direkter Greifweite von ihm in die Hocke ging.

Nicki scheint den aufdringlichen Fan bewusst zu ignorieren und dreht sich einfach weg, wobei wir hier eine saftige Schelle durchaus für angebracht und wünschenswert gehalten hätten. Oder zumnidest ein gehöriger Anschiss, wie es Beyoncé (zumindest ansatzweise) tat, als ihr ein männlicher Fan in Kopenhagen auf den Hintern haute ("I'll have you escorted out of here" ist das Maximum an Anschiss, das Beyoncé aufbringen kann). Also wirklich: Du bist Nicki Minaj!

Was jedoch noch nerviger ist als der lüsterne Fan, sind die Kommentare unter dem Video, bei denen man sich ernsthaft fragen muss, ob YouTube Kommentierer eigentlich alle keine Mütter haben. Ansonsten können wir uns den Frauenhass nicht erklären. Da ist Nicki Minaj mal selber schuld, weil sie ja schließlich "eine Hure" ist, oder es sei doch alles nicht so schlimm, weil ihr Hintern ja eh nicht echt ist. Vorschlag: Holt euch doch einfach beim nächsten Samenstau eine Gummipuppe. Da ist der Hintern zwar auch nicht echt, aber die stören eure Wixgriffel dafür auch nicht weiter.

**

Folgt Noisey bei Facebook, Instagram und Twitter.