Alle Fotos: Nolwen Cifuentes

Diese Fotografin zeigt Paare beim Perioden-Sex

Mit ihrer Reihe 'Period Piece' setzt Nolwen Cifuentes ein starkes Zeichen gegen das Stigma rund um Menstruation.

|
Aug. 22 2018, 8:18am

Alle Fotos: Nolwen Cifuentes

Niemand von uns wäre am Leben, wenn Frauen keine Gebärmutter, keine Eizellen und keinen Monatszyklus hätten. Die Monatsblutung ist ein wichtiger Prozess, der auch anzeigt, wie es um die Gesundheit einer Frau steht. Und der sich mit reiner Willenskraft weder abstellen, noch aufschieben lässt. Wer eine Frau für ihre Menstruation kritisiert, kann genauso gut Menschen fürs Atmen oder für die Speichelbildung anfeinden. Trotzdem ist die Periode auch in westlichen Gesellschaften häufig ein Tabuthema.

Zum Glück gibt es Frauen wie Nolwen Cifuentes, die etwas gegen die Stigmatisierung des weiblichen Körpers tun. Die 30-jährige Fotografin aus Los Angeles hält Sex während der Periode für keine große Sache. Vergangenes Jahr hat sie die Reihe Period Piece fotografiert, in der sie drei queere/lesbische Paare nach dem Menstruations-Sex zeigt. Die Bilder sind mutig, ehrlich und fordern uns zum Dialog auf.

Wir haben uns per Skype mit Nolwen Cifuentes über die Reihe unterhalten.

VICE: Warum hast du dich für dieses Thema entschieden?
Nolwen Cifuentes: Ich hatte ein Gespräch mit ein paar Freunden, die von Perioden angeekelt waren. Sie waren richtig schockiert, als ich sagte, dass ich in dieser Zeit Sex habe. Das hat mich überrascht. Warum gelten Frauen als unberührbar, wenn sie ihre Tage haben? Es ist ja auch noch so, dass viele von uns aufgrund des Hormonspiegels in der Zeit besonders viel Lust haben.

Was ist dann passiert?
Ich dachte: "Warum mache ich nicht eine Fotoreihe darüber und starte einen Dialog?" Ich habe schon viele Fotoprojekte gegen Perioden-Tabus gesehen, aber nie eines, das die Intimität während der Periode zeigte. Bei meinen Gesprächen während des Projekts und auch danach waren immer noch häufiger Leute schockiert. Aber andere sagten, für sie sei es ein normaler Teil der Beziehung. Diese Fotoserie soll nicht aussagen, dass Frauen während ihrer Periode Sex haben sollen. Wer sich aufgebläht und unsexy fühlt, kann das natürlich auch bleiben lassen. Aber ich möchte zeigen, dass niemand davon angewidert sein muss.

Aus welchen Gründen finden Menschen es denn überhaupt komisch oder unangenehm?
Ich weiß nicht, immerhin kommen beim Sex normalerweise einfach nur andere Körperflüssigkeiten aus genau diesem Körperteil. Aber die Gesellschaft hat nun mal insgesamt Angst davor, über Perioden zu sprechen, also ist Sex während der Periode noch mal auf einem anderen Tabu-Level. In meiner Jugend galt es als peinlich, wenn überhaupt jemand anderes wusste, dass du deine Tage hast. Selbst wenn du einfach nur Tampons im Laden kaufen wolltest, musstest du noch zehn Sachen dazu kaufen, um das irgendwie zu verschleiern. In der Highschool erzählte mir ein Freund schockiert, er habe gehört, dass eine Freundin ihre Tage und davon Flecken in der Unterwäsche hatte. Er erklärte mir, wie eklig er die Vorstellung fand. Ich dachte: "Das passiert mir jeden einzelnen Monat. Ich habe jedes Mal einen Menstruationsfleck in meiner Wäsche."

Wie sieht es mit den Darstellungen in Film und Fernsehen aus?
Ich habe jede Folge von Sex and the City mehrmals gesehen, und ich glaube, es ging in der Serie nicht einmal um Menstruation. Oder vielleicht ein einziges Mal? Es war einfach kein Faktor. Dabei handelt die Serie von vier Frauen, also ist das schon seltsam. Weibliche Figuren müssen in Filmen generell selten mit ihrer Periode umgehen. Schon komisch, denn als ich anfing, Sex zu haben, war das ein großes Thema: Was wenn ich meine Tage habe, wenn das Date stattfindet? Ich musste drum herum planen. Aber solche Geschichten erzählen die Filme nie.

Welche Reaktionen bekommst du auf dein Projekt?
Nachdem der feministische Newsletter Salty die Fotos veröffentlichte, bekam ich viel positives Feedback. Ich habe Mails erhalten, in denen mir Menschen erklärten, wie gerührt sie davon seien. Aber vorher hatte ich große Probleme, eine Plattform zu finden, die das veröffentlicht. Sie sagten mir, es gehe "zu weit" oder sei "eklig" – ich hatte fast aufgeben. Aber nach dem Post auf Salty ging das Projekt durch die Decke. Es hat schon auch Hater gegeben, aber größtenteils sind die Reaktionen positiv. Manche sagen mir, sie fänden ihre Periode zwar immer noch unangenehm, aber die Reihe habe ihnen gezeigt, dass es auch anders geht.

Wie kann man in einer Beziehung das Thema Menstruations-Sex am besten ansprechen?
Ich würde sagen, das ist von Beziehung zu Beziehung unterschiedlich. Vielleicht ist es ein guter Zeitpunkt, wenn man gerade herummacht und dabei die Periode hat. "Hey, ich hab meine Tage. Aber ich mach gern weiter, wenn du auch magst." Ich habe Glück, dass die Person, mit der ich jetzt zusammen bin, cool damit ist. Ich weiß gar nicht, ob wir je darüber gesprochen haben. Wir haben's einfach getan.

Mehr von Nolwens Arbeit findet ihr auf ihrer Website.

Folgt VICE auf Facebook, Instagram, Twitter und Snapchat.

Mehr VICE
VICE-Kanäle