Anzeige
VICE News

Hooligans vs. Salafisten: Interview mit einem Salafisten

Wir haben Sven Lau, einen der bekanntesten deutschen Salafisten gefragt, ob er sich von Hooligans bedroht fühlt. Und waren auf Patrouille mit der „Scharia-Polizei".

von VICE Staff
04 November 2014, 8:00am

Wir haben außerdem mit einem Salafismus-Experten unter anderem darüber gesprochen,wie ​gefährlich der Salafismus - und insbesondere Sven Lau - für Deutschland wirklich ist.

Offiziell richtete sich die Demonstration der fast 5.000 Hooligans in Köln gegen „Salafisten". Wir wollten also Salafisten kennenlernen, um herauszufinden, wie gefährlich sie wirklich sind; und was sie von dem Aufmarsch gegen sie halten.

Also verabredeten wir uns am Freitag vor der Demo mit Sven Lau in Wuppertal. Lau ist eng mit dem oft als „Hassprediger" bezeichneten Pierre Vogel befreundet und spätestens seit seiner Erfindung der „Scharia Polizei" in Wuppertal einer der bekanntesten Salafisten Deutschlands, der Focus bezeichnete ihn auf der Titelseite als „Staatsfeind Nummer 1".

Trotzdem wurden Lau und Vogel lange zum gemäßigten, nicht gewaltbereiten Teil der Salafistenszene gezählt. Anfang des Jahres kam Lau jedoch in Untersuchungshaft, da er verdächtigt wurde, Rekruten für den Bürgerkrieg in Syrien angeworben zu haben. Nach drei Monaten wurde er aus Mangel an Beweisen wieder freigelassen. 

Obwohl Lau schon länger keine Interviews gegeben hatte, lud er uns schließlich ein, sich mit uns in seiner Moschee in Wuppertal zu treffen.