Diese Fotos zeigen das menschenleere Wien

Eine Fotostrecke über Ruhe im urbanen Raum.

|
Juni 7 2016, 1:00pm

"Wien bei Nacht" bedeutet für viele Party, Lärm, Musik und aufgeregte Menschenmengen. Das trifft auch zu, vor allem wenn man sich am Wochenende nur von Club zu Club bewegt. Der Fotograf Robert Altermoser hat sich allerdings auf die Suche nach einem anderen Wien gemacht: "Der Gedanke hinter diesen Bildern ist die Ruhe im urbanen Raum zu finden." Entdeckt und festgehalten hat er sie zwischen 24:00 und 05:00 Uhr in der Früh, auf der Suche nach Lichtquellen in der Dunkelheit: "Meine Ausstellung wird SEARCHING FOR LIGHT heißen. Ich streife durch die Parks der Stadt auf der Suche nach Lichtquellen. Diese Arbeit ist auch eine Art Flucht für mich, um meinen stressigen Alltag zu entkommen."

Das Ergebnis zeigt Wien klar und reduziert, fern von Spießigkeit, Partykultur oder heruntergekommenen Chic. Bereits mit seiner Fotoreihe zu Wiener Beton hat Altermoser bewiesen, dass ihn klischeebeladene Motive nicht interessieren. Stattdessen richtet er den Blick auf das Wesentliche und zeigt Wien von einer unbekannten Seite.

Für alle die mehr sehen wollen: Roberts Facebook-Seite findet ihr hier. Außerdem sind seine Werke vom 22. bis zum 30. September in der Galerie Lumina in Wien ausgestellt.

Mehr VICE
VICE-Kanäle