Sex

Der gefährliche Kick von BDSM-Entführungsphantasien

Karley Sciortino beschäftigt sich mit der Psychologie hinter dem sexuellen Wunsch, entführt und als Geisel genommen zu werden. Dafür nimmt sie direkt an einer solchen Kidnapping-Fantasie teil.

von Karley Sciortino
11 Dezember 2016, 5:00am

Für die meisten Menschen ist die Vorstellung, entführt zu werden, der absolute Horror. In der BDSM-Welt ist des einen Horrorvorstellung jedoch oft des anderen ultimative sexuelle Fantasie.

Im Laufe der vergangenen Jahre sind komplexe Kidnapping-Spiele in der Fetisch-Community immer beliebter geworden und verschiedene clevere Doms verdienen sich eine goldene Nase, indem sie genau diese Fantasie ihrer Kunden erfüllen. Solche Entführungs-Akte gehen dabei weit über die typischen Wünsche nach Schlägen, Fesselspielen oder Erniedrigungen hinaus. Dafür sind nämlich eindeutige Verhaltensregeln sowie eine intensive Planung vonnöten. Das ganze Schauspiel kann sich dann dank vorhergehender Erpressung oder Belästigung über Monate hinziehen, bis es schließlich zur eigentlichen Entführung kommt.

In dieser Folge von Slutever beschäftigt sich Karley Sciortino mit der Psychologie hinter dem Wunsch, entführt und als Geisel genommen zu werden. Dafür nimmt sie direkt an einer solchen Kidnapping-Fantasie teil und kann so die Planung, die Machtverhältnisse sowie die Theatralik einer gestellten, sicher durchgeführten Entführung genau unter die Lupe nehmen.