Anzeige

Die Frauen, die ihre Fotos auf Gonewild posten

Auf Reddits beliebtester Pornoseite können Amateur-Exhibitionistinnen ihre Nacktbilder hochladen und bewerten lassen. Wir haben mit fünf Userinnen gesprochen.

von Richard Greenhill
09 Mai 2018, 7:27am

Vixie (links) und Amber (mittig und rechts) | Bilder von Cam4.com

Sobald du einmal die Meme-Kruste durchstoßen hast, kannst du dich auf Reddit komplett verlieren. Dann kannst du die neusten News über Kryptowährungen abgreifen, dich beleidigen lassen oder über 'Vürze' diskutieren. Außerdem gibt es auf Reddit ein regelrechtes Meer aus Pornos. Und der laut redditlist mit Abstand erfolgreichste nicht-jugendfreie Subreddit ist Gonewild, wo Menschen eigene Nacktfotos und Gifs posten, damit andere User sie sehen und bewerten.

Du kannst dir das Forum als große, sexpositive Fleischbeschau für Amateur-Exhibitionisten und Exhibitionistinnen vorstellen. Auf Gonewild dürfen Männer wie Frauen posten. Daneben gibt es noch viele, viele spezielle Subreddits zu verschiedensten Gender-, Ethnien- und Körpertypen. Auf der Hauptseite dominieren aber ganz klar die Frauen. Und auch wenn das Forum sich gerne so präsentiert, als ob alle Leute gleichberechtigt mitmachen könnten – ganz so ist es dann leider doch nicht.

Wir waren neugierig, warum Menschen so gerne ihre Nacktfotos mit der Welt teilen wollen. Also haben wir ein paar aktive Gonewild-Userinnen gefragt.


Auch von VICE: Mit Schönheits-Operationen zur Sexpuppe


Jolene, 24, Niederlande, Studentin

Ich poste seit etwa einem Monat auf Gonewild. Ich habe damit angefangen, weil ich mit diesem Typen und seiner Freundin was laufen hatte. Die sind in einer Beziehung und ich bin quasi die geduldete Affäre. Sie hatte angefangen, dort Fotos zu posten, und wir fanden das beide heiß. Also habe ich auch damit angefangen. Ich genieße die Aufmerksamkeit, die Komplimente und diesen Adrenalinrausch, wenn ich weiß, dass Hunderte Menschen meinen Körper sehen und ihnen dabei einer abgeht. Das finde ich unfassbar heiß! Diese ganzen Leute wollen dich. Ich meine, bei Sex geht es um Anziehung und in unserer Gesellschaft läuft eben viel über Anerkennung. Also natürlich schmeichelt es einem, wenn man weiß, dass es da draußen Hunderte Leute gibt, die alles dafür tun würden, dich genau so zu ficken, wie du es gerne willst. Ich schätze, das Risiko ist halt, bloßgestellt zu werden. Ich habe generell noch keine negativen Mails bekommen oder irgendwas in der Art, aber viele Menschen tun das und das finde ich einfach fies. Wenn dir nicht gefällt, was du siehst, dann sag einfach nichts.

Amber, Anfang 30, USA, Unterhaltungsbranche

Ich poste seit fast einem Jahr auf Gonewild, allerdings ist das schon mein vierter Account. Bei Reddit bin ich seit über fünf Jahren und Gonewild hatte ich schon immer abonniert. Ich hatte schon lange darüber fantasiert, dort zu posten, bevor ich es endlich getan habe. Ich teile gerne Fotos von mir, weil mich die Vorstellung verdammt geil macht, dass Männer sich einen auf mich runterholen. Ich bin super sexpositiv, also auch unglaublich gerne geil. Und um ehrlich zu sein, ist das für mich auch eine gute Motivation, in Form zu bleiben.

Die Kehrseiten sind die Trolle und die Gefahr des Doxxings – also, dass jemand deinen echten Namen und deine Adresse veröffentlicht. Mit den Trollen komme ich klar, ich kann die gut ignorieren oder mich über sie lustig machen. Ab und zu schreibt mal jemand einen Kommentar, der mich wirklich trifft, aber insgesamt war es bislang eine tolle Erfahrung.

Nicola, 29, USA, Designerin

Ich poste jetzt seit ein paar Jahren auf Gonewild. Ich habe damit angefangen, weil ich gelangweilt und etwas einsam war. Ich hatte gerade eine Beziehung beendet. Ich bin eine kleine Exhibitionistin und mir gefällt einfach der Gedanke, dass ich jemandem den Tag ein bisschen versüße – so abgedroschen das auch klingt. Wenn ich Material bereitstellen kann, um die Dinge auf den Weg zu bringen, dann ist das für mich ein nettes Erfolgserlebnis. Mir gefällt auch, was ich dort für Menschen begegne. Ich habe ein paar richtig gute Freunde über Reddit kennengelernt. Und natürlich bekommt dein Selbstbewusstsein durch das ganze positive Feedback einen Schub. Insgesamt ist es sehr nett. Mir fallen nur wenige negative Punkte ein.

Zwischendurch behauptet immer mal wieder jemand, meine privaten Daten zu haben. Die drohen dann, meine Familie zu kontaktieren. Bis jetzt war das aber immer ein Bluff. Eine Zeit lang habe ich mein Gesicht gezeigt, aber dann wurde ich zu bekannt und ein paar Freunde haben mich entdeckt. Zum Glück sind die entspannt damit umgegangen, trotzdem war es eine Art Weckruf für mich. Das einzig Negative, was ich sagen würde, sind die vielen einsamen Menschen, die du kennenlernst. Es sind wirklich sehr viele einsam da draußen und ein paar Jungs und Mädchen wollen einfach nur mit einem quatschen, mehr nicht. Zwischendurch mache ich das auch mal.

VixieMK, 25, Großbritannien, Admin

Ich poste seit etwa anderthalb Monaten auf Gonewild. Angefangen habe ich damit, um mein Selbstwertgefühl zu steigern und mir zu beweisen, dass ich echt bin und die Leute in den Magazinen nicht. Ich teile gerne meine Fotos, um zu bewiesen, dass Menschen immer noch auf Natürlichkeit, Kurven und das alles stehen. Eine Kehrseite von Gonewild ist die Unvorhersehbarkeit: Manche Fotos bekommen mehr als 700 Upvotes, andere nur 30. Und du kriegst zwischendurch komische Nachrichten. Ich versuche, den allermeisten zu antworten, weil ich gerne auch meine Persönlichkeit zeige, nicht nur meinen Körper. Manchmal ist es eine echte Herausforderung.

Jade, 29, Australien, Admin

Ich poste seit einem Monat auf Gonewild. Mein Mann und ich hatten schon länger darüber gesprochen und gewitzelt. Wir beide sahen das schon immer als potenzielle Möglichkeit für uns, unsere Sexualität als Paar zu erkunden. Er hat sich schon immer gerne die Frauen bei Reddit angeschaut, also habe ich am Anfang selbst ein Foto gepostet, um ihn zu überraschen. Dieses Element spielt immer noch eine Rolle. Er freut sich, meine neuen Posts zu sehen, und es hat in gewisser Weise auch unser Sexleben verbessert.

Mir gefällt, dass du dein Aussehen und deine Sexualität nach deinen eigenen Regeln teilen kannst, ohne dafür verurteilt zu werden. Und du lernst viel über andere Menschen. Es geht nicht nur darum, Fotos zu teilen, sondern auch darum, Gleichgesinnte kennenzulernen, zu treffen, zu chatten und Neues zu lernen. Alle sind sehr offen und freundlich. Obwohl unglaublich viele Menschen dort posten, habe ich selten irgendetwas anderes als positive Kommentare gesehen. Das finde ich sehr nett.

Aber alles im Leben hat auch seine Schattenseite. Bei Gonewild ist das meistens die Tatsache, dass manche Menschen denken, dass sie, nur weil du ein Foto gepostet hast, auch Anspruch auf etwas anderes von dir haben. Sei es ein bestimmter Fotowunsch, Video, Cybersex, deine getragene Unterhose – und so weiter. Die traurige Realität ist leider, dass dieses Verhalten gar nicht so weit von den Menschen im täglichen Leben weg ist. Die Vorstellung, dass eine Frau "es drauf anlegt", wenn sie sich freizügig kleidet, hält sich immer noch. Das Problem ist aber nicht, dass Frauen sich freizügig anziehen oder Fotos posten wollen, auf denen sie sich sexy fühlen. Sie sollten nicht erwarten müssen, dass sie dann bedroht oder misshandelt werden – oder Schlimmeres. Das Problem ist, dass sehr viele Menschen immer noch lernen müssen, was Konsens und Respekt sind. Sie müssen lernen, anständige Menschen zu werden.

Ach, und die Dickpics. So. Unfassbar. Viele. Dick. Pics.

Wir haben Pseudonyme verwendet, um die Anonymität der Frauen zu bewahren.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Twitter.