Anzeige
gold

​Video-Experiment: Ist das noch der Koran – oder schon die Bibel?

Zwei YouTuber haben Passanten Stellen aus der Bibel vorgelesen—aber so getan, als seien sie aus dem Koran. Das Ergebnis ist sehenswert.

von VICE Staff
07 Dezember 2015, 12:32pm

Screenshot: Youtube

Die niederländischen YouTuber Alexander Spoor und Sacha Harland machen für ihren Kanal „Dit is Normaal" immer mal wieder Umfragen auf der Straße, bei der sie ihre Interviewpartner hereinlegen. Mit ihrem neuesten Video haben sie sich einem heiklen Thema gewidmet: Vorurteilen gegenüber dem Islam.

Dazu haben sie sich besonders brutale Passagen aus der Bibel ausgesucht („Wenn zwei Männer in Streit geraten sind und die Frau des einen kommt ihrem bedrängten Mann zu Hilfe und packt den andern bei den Hoden, dann dürft ihr kein Mitleid mit ihr haben; ihr müsst ihr die Hand abhacken." Dtn., Kap. 25, Vers 1, 11-12).

Diese Passagen haben sie dann Passanten vorgelesen, dabei allerdings behauptet, es handele sich um Stellen aus dem Koran. Wie die Passanten darauf reagierten, ist dann doch ziemlich bezeichnend dafür, wie wenig viele Westeuropäer über ihre eigene „Kultur" wissen:

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Twitter.

Tagged:
News
Islam
Vorurteile
Christentum
Bibel
Koran
islamophobie
Religionen