Quantcast
Weekly VICE

Von Hosanna und "Heil Hitler" bis zu Österreichern auf dem Mars

Nazigesten direkt in die Kamera, Faschismus vor den Augen von Nonnen und die neue 'Dystopia und Utopia Issue': Diese Woche bei 'Weekly VICE'.

Markus Lust

Markus Lust

Hosanna und "Heil Hitler" ist eine Mischung, die in Kärnten zumindest einmal im Jahr anscheinend niemanden stört. Alljährlich findet hier nämlich im Ort Bleiburg das sogenannte Ustaša-Gedenken statt, das beides miteinander verbindet.

Es ist ein Treffen, bei dem sich Anhänger und Hinterbliebene des kroatischen faschistischen NDH-Staates treffen und der Verstorbenen gedenken. Der NDH-Staat war übrigens der einzige unter den Nazi-Verbündeten, der komplett ohne deutsche Beteiligung Vernichtungslager errichtet und betrieben hat.

Die Veranstaltung ist offiziell ein rein kirchliches Gedenken und steht unter der Schirmherrschaft der Katholischen Kirche Kroatiens. Angeblich soll es vor Ort keinerlei politische Reden, dafür aber ein strenges Alkoholverbot geben.

Dass beides in der Praxis Bullshit ist, zeigte unser Autor Roman Möseneder vor Ort. Ein Programmpunkt der Veranstaltung zeigt die Diskrepanz zwischen dem geplanten und dem tatsächlichen Event vermutlich am deutlichsten: Der Redner Tomo Bilogrivic von den "Vereinigten kroatischen Rechten“ hielt zum Beispiel eine Rede gegen den Antifaschismus und forderte die Streichung des Antifaschismus-Grundsatzes aus der Verfassung.

Außerdem beobachtete unser Autor alleine auf dem Rückweg vom Event gezählte 13 "Hitlergrüße" – von ein und derselben Person, mehrere davon im Beisein der Polizei.

Mehr Details lest ihr hier im Artikel.

Die Dystopia and Utopia Issue ist da!

Das neue VICE-Magazin erscheint jetzt also Quartely – also vierteljährlich – und hat dieses Mal Zukunftsutopien und ihre Akteurinnen und Akteure als Thema. Dieses Mal gibt es aus Wien die Fotostrecke eines österreichischen Forschungsteams, das in der Wüste vom Oman die nächste Marsmission vorbereitet; mit einem Mars Rover, den eine Schülergruppe gebaut hat.

Hier geht's zur aktuellen Ausgabe.

Außerdem auf VICE Austria:

Folge VICE auf Facebook, Instagram, Twitter und Snapchat.