Mittelmeer

7.18.19

Die emotionalste Rede zur Seenotrettung kommt von einem neuen Grünen-EU-Abgeordneten

"Und dann ertrinkt man. Leise, qualvoll. Im Mittelmeer", sagt Erik Marquardt.

7.4.19

Wir haben junge Menschen gefragt, was sie von Seenotrettung halten

"Ich frage mich immer, was mit mir passiert wäre, wenn sie unser Boot wieder weggeschickt hätten. Ich wäre wahrscheinlich ertrunken und meine Familie wüsste nicht mal etwas davon." – Precious

7.1.19

Der VICE Guide zur Seenotrettung

So kannst du von zu Hause aus helfen, Leben im Mittelmeer zu retten.

6.25.19

24 Stunden an Bord des Rettungsschiffs, das nicht in Italien anlegen darf

"Warum müssen wir fast sterben, nur um ein Stück Freiheit abzukriegen?"

5.17.19

'Seebrücke'-Protest: Aktivisten verhüllen riesige Statue mit einer Rettungsweste

"Wir brauchen zivilen Ungehorsam", sagt Maura Magni von der Seebrücke.

4.1.19

Wir haben mit der Crew gesprochen, deren Schiff von Geflüchteten gekapert wurde

"Terroristen sind das nicht", sagt Ingenieur Ramanan, "sondern nur Flüchtlinge."

Anzeige
3.7.19

Tod im Mittelmeer: Diese fragwürdigen Typen halten der EU Geflüchtete vom Hals

Im Herbst 2017 greift die libysche Küstenwache Ertrinkende und Seenotretter an, ein Video des Vorfalls sorgt international für Aufsehen. VICE hat mit den libyschen Seeleuten gesprochen.

7.13.18

"Ich habe für meine Flucht meine Seele geopfert"

Moro Yapha informiert seine Landsleute zu Hause in Gambia über Europa und muss ihnen manchmal den Tod ihrer Angehörigen melden. Dazu, ob sie überhaupt kommen sollen, hat er eine klare Meinung.

6.29.18

Die "Lifeline" ist nur eines von vielen Beispiel dafür, wie Europa Geflüchteten beim Sterben zusieht

Wenn Horst Seehofer Menschenleben nutzt, um seine politische Agenda durchzusetzen, ist das nicht nur zynisch – sondern verantwortungslos.

11.14.17

Fünf Menschen sind vor laufender Kamera im Mittelmeer ertrunken

Und das, obwohl mehrere Schiffe nur wenige Meter entfernt waren. Denn jemand wollte die Rettung verhindern.

8.11.17

Das Anti-Flüchtlingsboot der "Identitären" ist in Seenot – und wird von Flüchtlingsrettern gerettet

"In Seenot Geratenen zu helfen, ist die Pflicht eines jeden, der auf See ist – unterschiedslos zu ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion oder Gesinnung."

6.21.17

Banken wollen nichts mit den rechtsextremen "Identitären" zu tun haben

Auch Banken können moralisch richtig handeln, wenn ihnen genügend Kunden sagen, wie.

0103