Anzeige
tv

Diese 'Game of Thrones'-Figuren sterben wahrscheinlich bei der Schlacht um Winterfell

Mit dieser Liste hast du gute Wettchancen bei der Iron Bank.

von Josh Visser
29 April 2019, 7:35am

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von HBO

Sämtliche Namen in diesem Text beziehen sich auf die englische Originalversion der Serie. Und natürlich wimmelt es in diesem Artikel von Spoilern. Versteht sich von selbst, oder?

In der zweiten Folge der finalen Staffel gab es keinen nennenswerten Plottwist. In der nächsten Episode dürfte es dafür umso mehr geben. Dann passiert sie nämlich: die dramatische Schlacht zwischen dem Night King (wahlweise ein Symbol für den Tod oder für den Klimawandel) und der wackligen Allianz aus Männern, Frauen, Wölfen und Drachen.

Falls du es noch nicht mitbekommen hast: Die Schlacht um Winterfell soll die längste Kriegsszene sein, die jemals gedreht worden ist – sogar länger als das 40-Minuten-Gekloppe in Herr der Ringe: Die zwei Türme. 55 Nächte sollen die Dreharbeiten gedauert haben. Unfassbar teuer war das alles sowieso.

Ausserdem befinden sich jetzt mehr Protagonisten der Serie an einem Ort als jemals zuvor. Mach dich also darauf gefasst, einen Teil der lieb- oder weniger liebgewonnenen Figuren zum letzten Mal zu sehen. Zumindest in Menschenform.

Die letzte Folge hat fast allen Figuren noch einen letzten kleinen Glücksmoment beschert. Es wurde getrunken, Schwachsinn geredet und entjungfert. Aber viel mehr noch hat die Folge es wirklich geschafft, die Ausweglosigkeit der Situation rüberzubringen. Niemand erwartet, den Kampf gegen die Untoten zu überleben. Jon Snow hat sich mal wieder eine grottige Strategie ausgedacht und, wenn man sich die Figürchen auf dem Schlachtplan anschaut, sind unsere Leute heillos in der Unterzahl.

Und selbst wenn sie den Night King schlagen, hat Cersei noch mehr als genug Truppen, um die Überlebenden niederzumetzeln. Alles ist möglich.

Nur eins ist sicher: Ein Haufen deiner Lieblingsfiguren werden am frühen Montagmorgen sterben. Wir haben, mit einer beinahe pathologisch anmutenden Faszination für alles rund um Westeros, herausgearbeitet, wer wie wahrscheinlich den eisigen Serientod sterben wird.

Und ja, Untote sind immer noch tot.


VICE-Video: LARPing hat mir das Leben gerettet


Quasi unsterblich

Jon Snow aka Aegon Targaryen

1556128141897-la-1555304820-5mnu87v1cd-snap-image

Einmal wurde er schon umgebracht, aber mit seinem neuen Anspruch auf den eisernen Thron, der auf einen möglichen Showdown mit seiner Tante/Freundin Daenerys hinauslaufen könnte, wäre es absolut sinnfrei, ihn jetzt sterben zu lassen. In Fachkreisen spricht man auch von Plot Armor, also einer Rüstung aus Handlungssträngen, und Jon Snow trägt ein ziemlich fettes Exemplar. Ausserdem will er, wenn wir seinen mittelprächtigen Schlachtplan richtig verstanden haben, auf einem Drachen über das Schlachtfeld fliegen. Das sollte ihn halbwegs aus der Gefahrenzone halten.

Seeehr unwahrscheinlich

Daenerys Targaryen

1556128175950-daenerys-and-sansas-passive-aggressive-game-of-thrones-talk_ryfg

Bereits seit einigen Folgen deutet sich an, dass Daenerys sich verändert. Sansa gegenüber ist sie passiv-aggressiv (mit starker Tendenz zu aggressiv) und ihre erste Frage, nachdem Jon ihr von seinen Eltern erzählt hat, zielte sofort auf den Thron ab. Ja, ihr Vater scheint langsam ein bisschen durch bei ihr. Allerdings gilt so ziemlich das Gleiche für sie wie für ihren Neffen: Es ist recht unwahrscheinlich, dass die Serie Daenerys so weit bringt, nur um sie dann im Schnee sterben zu lassen, Hunderte Kilometer entfernt vom Thron.

Sansa Stark

1556128213066-ca2a94244c8a0225680caffdf38ae534edbd1de5117bc03f0062080b3238eb57-e1555332445147

Keine Figur in Game of Thrones hat eine so eindrucksvolle Entwicklung durchgemacht wie Sansa Stark. In der ersten Folge noch verwöhnte Prinzessin, ist sie jetzt die pragmatische und intelligente Anführerin des Nordens, die kein Problem damit hat, Daenerys die Stirn zu bieten. Abgesehen von ihrer Intelligenz hat sie zwar keine Kampffähigkeiten, aber ein anderer Tod als friedlich im hohen Alter einzuschlafen, ist bei Sansa fast undenkbar.

Drogon der Drache

1556128254152-uploads2Fcard2Fimage2F5569232Ff1b2cc7b-3883-44c7-846f-b1ac12cc5e32jpg2F950x534__filters3Aquality289029

Wenn Daenerys überlebt, wird sie ihren Drachen brauchen.

Bleibt tendenziell am Leben

Little Sam

1556128397967-e0389db3ed67e1173fb29e0c6784e63d

Die Serie hat es bereits fertiggebracht, die wohl unschuldigste und liebenswürdigste Figur auf dem Scheiterhaufen vor den eigenen Eltern zu verbrennen, tote Kleinkinder würden also nicht wirklich aus der Rolle fallen. Trotzdem glauben wir, dass der Kleine aufwachsen und unangenehme Fragen über seine Eltern stellen wird.

Das Mädchen mit dem vernarbten Gesicht

1556128330997-details-you-might-have-missed-in-Game-Of-Thrones-Season-8-Episode-2-7

Sie hat Davos Seaworth versprochen, die Gruft zu verteidigen. Wahrscheinlich wird sie stellvertretend für die einfachen Menschen aus dem Norden, die sich in der Stark-Gruft verstecken, ihr unschuldiges und zu Tode erschrockenes Gesicht in die Kamera halten.

Tormund Giantsbane

1556128425465-tormund-1_copy

Der Fanliebling und Überlebende von Hardhome UND der Schlacht der Bastarde ist total irrelevant für die zentrale Handlung. Sind Tormunds Tage ohne Plot Armor also gezählt? Irgendwas sagt uns, dass es der selbsternannte Riesentöter (und Riesenwitwen-Säuger) noch bis in den Süden schafft. Ein bisschen Auflockerung dürfte die ansonsten furchtbar finstere Handlung jedenfalls bitter nötig haben.

Varys

1556128458778-Varys1

Varys ist kein Kämpfer, aber unfassbar gut im Überleben. Sein herausragender Selbsterhaltungsinstinkt und seine Distanz vom Schlachtfeld dürften ihm helfen. Dass der einflussreichste Strippenzieher der Serie am Ende nicht mehr da sein sollte, um der Person auf dem eisernen Thron ins Ohr zu flüstern, ist fast undenkbar.

The Hound

1556128492102-8a973f38-7ce8-4b45-9c7f-c7afe0355014sized-1000x1000

Wenn Game of Thrones ohne einen Clegane-Showdown endet, dann wäre das das unbefriedigendste Serienerlebnis, seit bei den Sopranos einfach der Bildschirm schwarz wurde. Allerdings wurde der Serie in letzter Zeit immer wieder vorgeworfen, sich zu sehr an den Wünschen der Fans zu orientieren. Sandor Clegane wäre vielleicht auch ein Kandidat für die nächste Kategorie, weil sein Ableben ohne Kampf gegen seinen Bruder eine grosse Überraschung wäre. Und wenn Game of Thrones eins liebt, dann überraschende Todesfälle.

Wahrscheinlich nicht, aber vielleicht doch

Gilly

1556128511343-a5adddfe-f5e6-47f5-a03d-a2349557f856-where-is-gilly-game-of-thrones-season-8

Sie hat schon so viel durchgemacht. Die können doch nicht … oder doch?

Podrick Payne

1556128534045-5cbd0a160ff30d01cb6131e2-750-562

Mit seiner wundervollen Stimme und seinem magischen Schwanz dürfte der tollpatschige Knappe unserer Herzen die Schlacht durch pures Glück überleben.

Arya Stark

1556128564387-game-of-thrones-april-2019-pic-980x620

In der letzten Folge hatte sie das erste Mal Sex. In Horrorfilmen bedeutet das meistens nichts Gutes, aber Arya hat noch einige Namen auf ihrer Liste. Ausserdem besitzt sie jetzt einen Speer aus Drachenglas und die Fähigkeiten einer Killerin des Many-Faced God. All das könnte in den letzten Folgen noch extrem nützlich für sie sein. Aber wenn die Serie uns mal wieder richtigen schockieren will, denken wir an Ned Starks Hinrichtung oder die rote Hochzeit, dann muss definitiv ein Stark dran glauben.

Missandei

1556128594204-Missandei-Die-Battle-Winterfell

Sie führt eine der gesündesten Beziehungen der Serie und ihr Freund kämpft an vorderster Front. Missandei wird also nach der Schlacht definitiv zu den Trauernden gehören.

Ghost

1556128617537-where-is-ghost-game-of-thrones-season-8-1555383037232_1280w

Die Buchhaltung von HBO würde es bestimmt begrüssen, wenn sich Ghost zu seinen kostspieligen Brüdern und Schwestern in den Direwolf-Himmel gesellt. Aber Jon wird in den kommenden Wochen einen treuen Freund brauchen.

Der Night King

1556128641388-1_UW7KN3rV55uPMks7AyKGJA-2

OK, wir müssen kurz über den Night King sprechen. Dafür, dass er der grosse Bösewicht ist, wissen wir extrem wenig darüber, was er eigentlich will. Bran Stark, aka der Three-Eyed Raven, hat in der letzten Folge folgende Theorie zum Besten gegeben: Der Night King will die Welt auslöschen und er, der Three-Eyed Raven, sei ihr Gedächtnis. Also das Gedächtnis der Welt.

OK, cool. Verstanden. Interessant.

Ein paar Fragen hätten wir dann aber doch. Ist der Night King ein guter Kriegsherr? Ein gewisses Händchen scheint er zu haben. Sonst hätte er Jon und Daenerys keinen Drachen abgeluchst. Aber weiss er auch, wie man eine Festung belagert, die vorbereitet ist? Seine Armee dürfte zwar keine Probleme mit Nahrung und Kampfesmoral haben, aber trotz Überzahl steht der Sieg der Untoten keineswegs fest.

Der Night King hat einen Drachen, Winterfell zwei. Seine Kavallerie sieht gegen die Dothraki und die Knights of the Vale etwas blass aus. Wölfe hat er eher keine, dafür aber einen Riesen. Er hat die Fähigkeit, Tote zu erwecken, aber dafür haben die Menschen jetzt Drachenglas en masse. Es könnte eine weitaus fairere Schlacht werden, als uns die Serie seit der ersten Staffel weissmachen will. Jon Snows Plan, den Night King in einen Hinterhalt zu locken, ist trotzdem eine Katastrophe.

Es kursiert eine Theorie, dass der Night King gar nicht in Winterfell ist. Stattdessen soll er sein Heer aufgeteilt haben und ist auf dem Weg nach King's Landing. Das wäre ein schöner Kniff, aber ich hoffe, die Produzenten haben ihre Lektion aus der siebten Staffel gelernt. Armeen im Eiltempo über ganze Kontinente zu befördern, ist super billig.

Auch kaum vorstellbar, dass jetzt schon der Tod getötet wird. Drei Folgen kommen noch danach.

50-50

Jaime Lannister

1556128684957-Jaime-Lannister-Game-of-Thrones

Der Kingslayer hat die Serie als inzestuöser Bösewicht angefangen, aber seitdem eine ganze Menge durchgemacht. Er hat eine Hand verloren, mit Bronn einen Freund gefunden, seine Inzestkinder sterben sehen, seiner Freundin/Schwester den Laufpass gegeben und sich dank Brienne zu einem ehrbaren Mann gemausert. In der letzten Woche hatte er dann seinen grossen Rehabilitationsmoment. Ihm wurde von beiden Targaryens und den Starks vergeben und er schlug Brienne zur Ritterin – und sich uns damit einmal mehr in die Herzen. Unter Ser Brienne wird er dienen und die linke Flanke verteidigen. Nicht unwahrscheinlich, dass er einen Heldentod stirbt, aber natürlich wäre es auch zauberhaft, wenn er am Ende Cersei umbringt.

Sam Tarly

1556128706607-uploads2Fcard2Fimage2F5648122F049ae454-3207-4026-a810-d494fe637600jpg2F950x534__filters3Aquality289029

Als kräftig gebauter bester Freund mit einem Herz aus Gold und der fabelhaften Fähigkeit, die Handlung voranzutreiben, indem er die richtigen Bücher liest, hat sich Sam Tarly als erstaunlich integrale Figur erwiesen. Allein deswegen dürfte er auch bald auf grausame Art sterben. Von den wildesten Kämpfen wird er sich fern halten, aber wenn Winterfell überrannt wird – und das wird es –, stehen die Chancen nicht schlecht, dass er beim Versuch stirbt, Little Sam und Gilly zu verteidigen.

Bran Stark aka The Three Eyed Raven

1556128728620-bran-stark-waiting-for-an-old-friend

Es gibt Dutzende Blogposts darüber, dass Bran der Night King ist. Aber erstens berührt uns das nicht sonderlich, zweitens glauben wir das nicht. Felsenfest steht allerdings, dass Jons Plan, Bran als Lockvogel für den Night King zu nutzen, ein ziemlicher Schuss in den eigenen Fuss sein wird.

Bran sagt also, er muss draussen im Godswood hocken.

Aber schau mal, wo der verdammte Godswood ist!

1556128086478-arrows
Der Screenshot zeigt, dass sich Godswood in Winterfell befindet

"Draussen" bedeutet also eigentlich: hinter der Frontlinie, INNERHALB der Mauern von Winterfell. Also nochmal: Der Night King soll an Tausenden Soldaten, zwei Drachen, einem Direwolf und einer Mauer vorbeigelassen werden, um ihn DANN zu besiegen. Obendrein soll auch noch Theon, der wohl unzuverlässigste Kämpfer der ganzen Serie, Bran verteidigen. Lel.

Rhaegal der Drache

1556128762344-rhaegal-and-drogon-watching-jon-snow-and-daenerys-targaryen-kiss-is-some-really-creepy-stuff

Einen Drachenkampf gibt es ziemlich definitiv. Ich glaube, Viserion – inzwischen Eisdrache – wird seinen feuerspeienden Bruder vom Himmel holen, bevor er selbst dran glauben muss. Danach kann HBO erst mal 250 Leute aus dem Spezialeffekte-Team entlassen.

Haben hoffentlich ihr Testament gemacht

Gendry

1556128791151-d6b31ce1-9196-4e6a-a38c-f6a57b1b76f6-joe-dempsie-as-gendry-on-game-of-thrones

Gendry, der talentierte Schmied und uneheliche Sohn von Robert Baratheon, starb heldenhaft, nachdem er in seinem jungen Leben mit vier Frauen geschlafen hat. Mögest du auch im Jenseits weiter rudern.

Grey Worm

1556128812923-cq5damweb1200675-4

Wenn Filmfiguren Zukunftspläne schmieden, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass sie bald sterben werden. Ganz schön blöd ist es da, dass Grey Worm und Missandei in der letzten Folge ihr Leben nach dem Krieg geplant haben. Auf eine schöne Insel wollen sie ziehen und dort ein friedliches Leben leben. Es sieht schlecht aus für Grey Worm, den Anführer der Unsullied. Richtig schlecht.

Lyanna Mormont

1556128886638-5cb9b8782a0000aa0c4f928e

Seit ihrem Debüt in der sechsten Staffel stiehlt sie anderen Figuren die Show, aber die Geschichte der selbstbewussten jungen Frau von Bear Island kommt nun zum Ende. Sie hat ihren Cousin Jorah davon überzeugt, dass sie mit ihrem Haus in den Kampf ziehen kann. Aber das Haus Mormont wird sie nicht verteidigen können. Sie hat all ihre 62 Kämpfer in die Schlacht der Bastarde geschickt. Auch wenn Lyanna schwört, dass jeder von ihnen so stark ist wie zehn Männer, die Schlacht dürfte die Truppe etwa halbiert haben. Im besten Fall unterstehen ihr jetzt um die 40 Männer. Die Chancen zu überleben stehen schlecht. Wir wissen bereits, dass demnächst mindestens ein Kind umkommt. Das wird wahrscheinlich Lady Lyanna sein.

Jorah Mormont

1556128909894-cq5damweb1200675-5

Es wird eine harte Woche für das Haus Mormont. Jorahs Tage sind in Wirklichkeit schon seit Jahren gezählt. Und jetzt, wo er sich mit Daenerys versöhnt hat und Sam Tarly ihm das valyrische Stahlschwert seiner Vorfahren, Heartsbane, gegeben hat, schlägt zweifellos Jorahs Stunde. Aber Jorah ist auch einer der unterschätztesten Schwertkämpfer in der Serie, also wird er wohl bis zu seinem letzten Atemzug Feinde niedermähen.

Davos Seaworth

1556128943803-game_of_thrones-publicity_still_14-h-2019

Davos ist die weiseste, freundlichste und grossväterlichste Figur in Game of Thrones. Dementsprechend würde sein Tod das Publikum tief treffen. Er mag kein grosser Krieger sein, hat aber unzählige Schlachten überlebt, darunter die Schlacht der Bastarde und die Schlacht am Blackwater. Diesmal wird er auf keinen Fall dem Kampf entgehen können. Wenigstens haben wir seine berühmte Zwiebelsuppe noch erlebt.

Eddison Tollett

1556128973630-edd-compressed

Seine Wache ist zu Ende.

Tyrion Lannister

1556129005626-tyrion_lede

OK, zurück zu dem Plan, alle Nicht-Kämpfer in die Gruft unter Winterfell zu packen. Das ist eine tolle Idee, wenn man es mit einer normalen Armee zu tun hat. ABER IN DER GRUFT SIND ALLE LEICHEN, und in dieser Schlacht ist der Feind dafür bekannt, die Toten auferstehen zu lassen. Ja, Tyrion wird im Showdown mit einem Stark-Skelett fallen. Jahrelang war Tyrion die beste Figur in der Serie, aber inzwischen ist klar, dass Krieg nicht seine Stärke ist. Nicht mal mit coolen Sprüchen hat er in letzter Zeit geglänzt. Trotzdem ist er noch eine der Hauptfiguren, und von denen muss mindestens eine in der Schlacht von Winterfell sterben, damit der Schockfaktor stimmt.

Mausetot

Beric Dondarrion

1556129037331-gn-gift_guide_variable_c

Beric Dondarrion hat keine Wiederauferstehungen mehr übrig, aber immerhin hat er noch sein flammendes Schwert. Bisher ist er mindestens sechsmal gestorben, also muss jetzt sein letzter Tanz mit dem Tod bevorstehen.

Theon Greyjoy

1556129057310-macall_b_polay_-_hbo_photo_3-h_2017

Theon entwickelt sich zum Besseren, seitdem er in der zweiten Staffel Robb Stark verraten und Winterfell eingenommen hat. In der Zwischenzeit hat er unter Ramsey Bolton jahrelange Folter erlitten, sein Penis wurde ihm abgeschnitten, und er wurde von seinem Piratenonkel Euron verspottet. Er hat offensichtlich eine posttraumatische Belastungsstörung. Aber da dies Fantasy-Mittelalter ist, halten ihn alle einfach für einen Feigling. Und was ist der einzige Weg, wie sich ein Feigling in einer Story rehabilitieren kann? Richtig – indem er sich opfert. Theon Greyjoy hat die unfassbar danklose Aufgabe, Bran im Godswood zu verteidigen, also kann er für die Starks einen brutalen Tod sterben. Was tot ist, kann niemals sterben. Aber Theon lebt noch und wird definitiv draufgehen.

Ser Brienne of Tarth

1556129090467-TELEMMGLPICT000193968969-xlarge_trans_NvBQzQNjv4BqaRL1kC4G7DT9ZsZm6Pe3PehAFAI_f6ud569StXyOKH0

Oh, das wird schmerzhaft. Der Ritterschlag in der letzten Folge war einer der glorreichsten, freudigsten Momente der ganzen Serie – und einer der am wenigsten zynischen Einsätze eines Fantasy-Klischees. Ser Brienne rechnet sich als Befehlshaberin der linken Flanke gute Chancen aus, da gibt es einen praktischen kleinen Hügel UND DORT WIRD SIE STERBEN. Die Schlacht um Winterfell endet damit, dass Jaime und Tormund über ihrer Leiche trauern, umgeben von den Dutzenden Feinden, die Brienne gefällt hat.

Fazit

Wir können zwar damit rechnen, dass viele unserer Heldinnen und Helden die kommende Folge überleben, ob durch einen Sieg oder eine erfolgreiche Flucht auf die Iron Islands oder nach Moat Cailin. Aber uns steht das grösste Hauptfigurenmassaker seit der Roten Hochzeit bevor. Was auch passiert, in Westeros wird ein neues Zeitalter anbrechen. Die wirkliche Abrechnung kommt aber in Gestalt von Cersei Lannister. Und ist das nicht das, worauf wir insgeheim alle warten? Cersei, die Wein trinkt, ihre Feinde verspottet und sich mit ihrem Piraten vergnügt? Viel Erfolg mit euren Wetten.

Folge VICE auf Facebook, Twitter und Instagram

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf VICE CA.