Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
Noisey

Britney Spears hat einen Antwort-Song auf „Cry Me A River“ geschrieben, den ihr noch nie gehört habt

„Mona Lisa" war Britneys eigentlich Antwort auf „Cry Me A River". Eine Antwort, die ihr von ihrer Plattenfirma verboten wurde.

von Ryan Bassil
14 November 2014, 2:15pm

Foto: Sony Music

Sogar die allergrößten Weltstars haben Songs, von denen du noch nie etwas gehört hast. In unserer Serie Z-Sides kramen wir jene musikalischen Perlen heraus, von denen nur Hardcore-Fans jedes Wort kennen. Dieses Mal ist es an der Zeit für Britney, bitch!

Niemand weiß so recht, warum Britney an jenem Abend im Februar 2007 die Entscheidung traf, sich von ihren Haaren zu trennen. Vielleicht stand sie unter Drogen, vielleicht war der Druck ihres andauernden Sorgerechtsprozesses zu groß, vielleicht wollte sie auch einfach nur die Weichheit nach einem frisch getrimmten Haarschnitt spüren. Wie auch immer, jedenfalls war jene überschwängliche Berichterstattung—und die Tatsache, dass manche Leute noch Jahre später neue „Fakten" zu diesem „Fall" zusammentragen—Zeugnis der Bedeutsamkeit von Britney Spears als Mensch.

Hört den Song auf Noisey.

.

Tagged:
Britney Spears
Musik
z sides
Britney