Die australischen Buschbrände in Fotos: Wenn der Alltag zur Hölle wird

Ein leuchtend roter Himmel, dichte Rauchdecken und zerstörte Landstreifen sind seit einigen Wochen die Norm in Australien. Dort wütet gerade eine der schlimmsten Klimakatastrophen aller Zeiten.

von Gavin Butler
08 Januar 2020, 11:32am

31.12.2019: Im australischen Bundesstaat Victoria wirft ein Helikopter Wasser über einem Buschfeuer ab. Tausende Urlaubende und Anwohnerinnen waren an Silvester an Strände geflohen und mussten per Boot evakuiert werden, weil es keine andere Fluchtmöglichkeit vor den Bränden gab | Foto: State Government of Victoria / AFP

Australien steht in Flammen. In den vergangenen Monaten haben verheerende Buschfeuer mehr als 56.000 Quadratkilometer des Landes – also eine Fläche ungefähr so gross wie Kroatien – zerstört. Mindestens 24 Menschen sind bis jetzt durch die Brände ums Leben gekommen. Experten schätzen, dass knapp eine halbe Milliarde Tiere allein in den Buschfeuern im Bundesstaat New South Wales umgekommen sind. Mehr als 1.500 Häuser und Gebäude wurden zerstört.

Weitere grosse Teile Australiens sind in Rauch und giftigen Dunst gehüllt, die Schwaden sind inzwischen sogar bis nach Neuseeland gezogen. Währenddessen wurde in der australischen Hauptstadt Canberra die schlechteste Luftqualität weltweit gemessen. An vielen Orten ist der Himmel rund um die Uhr in ein leuchtendes Orangerot getaucht, während es an anderen Gegenden durch den Rauch mitten am Tag stockdunkel wird. Die Feuerfront hat die Bevölkerung vieler Kleinstädte in Richtung Küste und an Strände vertrieben, wo die Australische Verteidigungsstreitkraft bereits mit Schlauchbooten und Schiffen evakuiert. Dabei handelt es sich um die grösste Rettungsaktion in Friedenszeiten in der Geschichte des Landes.

Abgesehen von solchen Zahlen und Fakten kann man die Situation in Australien kaum beschreiben. Ausser vielleicht mit dem Wort "apokalyptisch". Dabei ist das Schlimmste wohl noch nicht überstanden: Die Behörden warnen davor, dass die Brände – angetrieben von Hitzewellen und trockenen Winden – noch Monate andauern könnten.

Unzählige Australier sind von einer der grössten Klimakatastrophen in der Geschichte des Landes betroffen. Und jeden Tag zeigen neue Bilder von den Bränden und deren Folgen das schreckliche Ausmass des Infernos. Wir haben einige davon zusammengestellt.

australia bushfire
04.01.2020: Umhüllt von dicken Rauchschwaden gehen zwei Feuerwehrmänner im australischen Bundesstaat New South Wales gegen die Flammen vor. Bis zu 3.000 Soldaten und Soldatinnen aus dem Reserve-Pool wurden für den Kampf gegen die verheerenden Buschbrände eingezogen, während Zehntausende Australier aus ihren Häusern fliehen | Foto: Peter Parks / AFP
australia bushfire
06.01.2020: Ein ausgebranntes Fahrzeug steht nach einem nächtlichen Buschfeuer in New South Wales am Strassenrand. Am 6. Januar wurden in drei australischen Bundesstaaten Reservistentruppen in die vom Feuer betroffenen Gegenden geschickt, nachdem eine Hitzewelle am Wochenende ganze Landstreifen in eine glimmende, schwarze Hölle verwandelt hatte | Foto: Saeed Khan / AFP
australia bushfire
12.11.2019: In der Stadt Taree – 350 Kilometer nördlich von Sydney gelegen – versucht ein Anwohner, sein Grundstück vor den Buschfeuern zu schützen. Am 11. November wurde der Notstand ausgerufen, man warnte die Bürger und Bürgerinnen von Sydney vor der "katastrophalen Feuergefahr". Währenddessen wüteten tödliche Buschbrände im Rest des von Dürre gebeutelten Osten Australiens | Foto: Peter Parks / AFP
australia bushfire
26.11.2019: Dieses Bild zeigt ein Buschfeuer im Richmond Valley von New South Wales. Einen so schlimmen Start in die Buschbrände-Saison hat Australien noch nie erlebt. Dass diese Zeit immer früher beginnt und immer größere Ausmaße annimmt, liegt laut den Forschenden daran, dass der Klimawandel die Temperaturen steigen lässt und den Boden austrocknet | Foto: Saeed Khan / AFP
australia bushfire
07.12.2019: Feuerwehrleute versuchen nördlich von Sydney, mehrere Wohngegenden mithilfe von bewusst gelegten Gegenfeuern vor den immer näher kommenden Buschbränden zu retten | Foto: Saeed Khan / AFP
australia bushfire
03.01.2020: Im australischen Bundesstaat Victoria werden mehrere Menschen auf einem Landungsboot evakuiert. Seit Anfang des Jahres ist das australische Militär damit beschäftigt, über den Seeweg Hunderte Menschen in Sicherheit zu bringen, die von den Buschfeuern eingeschlossen sind. Derweilen stellt sich das Land darauf ein, dass die katastrophalen Zustände noch mehrere Monate andauern könnten | Foto: Shane Cameron / Royal Australian Navy / AFP
australia bushfire
18.12.2019: Ein Feuerwehrmann löscht 130 Kilometer nordwestlich von Sydney ein schwelendes Buschfeuer. Am gleichen Tag gaben die Behörden an, dass mit einer Durchschnittstemperatur von 40,9 Grad Celsius in ganz Australien ein neuer Hitzerekord aufgestellt wurde – und dass sich die Hitzewelle und damit auch die Buschfeuer wahrscheinlich noch weiter verschlimmern werden | Foto: Saeed Khan / AFP
australia bushfire
04.01.2020: Durch den Rauch hat sich der Himmel über New South Wales orangerot verfärbt | Foto: Saeed Khan / AFP
australia bushfire
19.12.2019: 150 Kilometer südwestlich von Sydney betrachten zwei Anwohner die Rauchschwaden eines grossen Buschfeuers. Am selben Tag wurde in New South Wales, dem bevölkerungsreichsten Bundesstaat Australiens, der Notstand ausgerufen, weil eine so noch nie dagewesene Hitzewelle die ausser Kontrolle geratenen Buschbrände noch weiter anheizte | Foto: Peter Parks / AFP

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
Fotos
Australien
feuer
katastrophe
Klimawandel
Klima