Fotos

Ein Tag im Leben von L.A.s kleinstem Luchador

In dieser fantastischen Welt werden Durchschnittsmenschen zu Persönlichkeiten, die größer sind als das Leben selbst.

von the1point8
26 Mai 2015, 4:10am

Die Welt des mexikanischen Wrestlings, auch bekannt als Lucha Libre, ist bevölkert von bunten und geheimnisvollen Charakteren. Die meisten von ihnen verstecken sich hinter Masken und haben für das Publikum fast den Status von Superhelden. In dieser fantastischen Welt werden Durchschnittsmenschen zu Persönlichkeiten, die größer sind als das Leben selbst.

Eine dieser schillernden Persönlichkeiten ist ein Wrestler namens Piñatita. Er ist eine feste Größe und Publikumsliebling in der Luchador-Szene von Los Angeles. Das, was ihn von den anderen Kämpfern unterscheidet und ihn zu einer großen Besonderheit macht, ist seine geringe Körpergröße—er ist ein Mini-Luchador. Für Außenstehende klingt es vielleicht etwas widersprüchlich, das ein so kleiner Mensch erfolgreich in einem Sport mitmischt, in dem Kraft und Körpergröße derartig glorifiziert werden. In der Kultur des mexikanischen Wrestlings wird aber gerade die geringe Größe der Mini-Luchadore besonders hoch angesehen. Und man sieht Piñatita tatsächlich oft im Ring gegen seine stattlich gebauten Kollegen kämpfen—er ist berüchtigt für seine waghalsigen und beeindruckenden Luft-Attacken.

MUNCHIES: Essen wie ein mexikanischer Luchador

Wenn er aber seine Maske abnimmt, dann ist er ein ganz normaler Mann mit dem Namen Arnold Virgen, der aus Guadalajara in Mexiko stammt. An erster Stelle ist er Wrestler, aber er ist auch schon oft in verschiedenen Fernsehsendungen als Entertainer aufgetreten, wo er dann unterschiedlich hispanische Persönlichkeiten nachahmt. Außerdem ist er ein aufopferungsvoller und religiöser Familienvater mit einer 12-jährigen Tochter und einem weiteren Kind auf dem Weg, der zwei Stunden außerhalb von L.A. ein ruhiges und bescheidenes Leben führt.

Das alles steht im starken Kontrast zu der surrealen und extravaganten Welt des Lucha Libre, aber für ihn haben diese beiden Dinge auch nichts miteinander zu tun. In gewisser Weise ist er mit seinen zwei Leben dem üblichen Comic-Superhelden gar nicht so unähnlich. In einem wird er als Champion verehrt und in dem anderen unterscheidet er sich kaum von uns anderen—mit der Ausnahme, dass er tagtäglich die Herausforderungen bewältigen muss, die seine kleine Körpergröße mit sich bringen.

VICE Sports: Wrestling in Deutschland

Der in Los Angeles lebende Fotograf the1point8 hat eine Woche mit Piñatita verbracht und sein Leben in und außerhalb des Rings dokumentiert. Er war bei den mitreißenden Vorstellungen dabei, besuchte ihn aber auch bei sich zu Hause und begleitete ihn sogar zur Ultraschalluntersuchung seiner schwangeren Frau. the1point8 verschafft uns so einen seltenen Einblick in das Leben von Piñatita, L.A.s kleinstem Luchador.

Mehr Arbeiten von the1point8 kannst du auf seiner Webseite und bei Instagram sehen.