Anzeige
Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
Noisey

„EDM nicht als Kultur bezeichnen zu wollen, ist ziemlich engstirnig."

Laidback Luke antwortet auf das Kommentar von Seth Troxler.

von Laidback Luke
30 Mai 2014, 9:07am

Foto: Laidback Luke/Promo

Vor ein paar Tagen hat Seth Troxler eine vernichtende Kritik an der EDM-Kultur und dem momentanen Zustand der Dance-Musik veröffentlicht. Hier antwortet der niederländische House-DJ und Produzent Laidback Luke auf Seth Troxler—Punkt für Punkt.

„EDM IST KEINE KULTUR.“

Foto via Insomniac

Natürlich ist es eine Kultur! Auf den ersten Blick ist es eine neu entstandene Kultur, aber eigentlich gibt es sie schon seit Ewigkeiten. In den USA gab es schon immer eine große Underground-Rave-Szene mit Leuten, die Baggy-Klamotten, Rucksäcke und neonfarbenes Zeug tragen. Sie haben schon vor über zehn Jahren ihren Shuffle-Tanz zu Trance, Techno und Elektro-House gemacht. Das EDM-Publikum ist ein junges Publikum; EDM ist ihre Einführung in die Festivalkultur, sie glauben komplett an dieses PLUR-Ding—Peace, Love, Unity, Respect—und versuchen das zu leben. Das nicht als Kultur bezeichnen zu wollen, ist ziemlich engstirnig.

Lest den vollständigen Artikel auf Noisey.

Tagged:
edm
Seth Troxler
laidback luke
Vice Blog