Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
Motherboard

Dank Spieltheorie: So wirst du zum Seriensieger bei Schere-Stein-Papier

Chinesische Forscher haben eine todsichere Taktik entwickelt, mit der du nie wieder den Müll rausbringen musst.

von Theresa Locker
06 Februar 2015, 9:22am

Bild (Hintergrund geändert): Pixabay | Gemeinfrei

Solltest du in deinem Leben schon mal einen Schulhof betreten haben, dürften dir die Regeln des elegantesten aller Entscheidungsfindungs-Spiele bekannt sein: Stein schlägt Schere, Schere schneidet Papier, Papier wickelt Stein ein (und Brunnen gilt selbstverständlich nicht, weil es das Gleichgewicht der Gewinnmöglichkeiten verschiebt).

Für dieses 4000 Jahre alte Spiel (das in Ägypten aber wahrscheinlich noch als Skarabäus-Papyrus-Stein gespielt wurde) eine todsichere Taktik parat zu haben, kann lebensrettend sein—oder dir zumindest das letzte Stück Pizza sichern. Nun haben Spieltheorie-Forscher von der Uni Hangzhou in China mit einem großangelegten Feldversuch dafür gesorgt, dass du niemals mehr in deinem Leben den Müll rausbringen musst und die ultimative Taktik für's Knobeln veröffentlicht.

Dafür wurden 360 Studenten von der Zhejiang University in Hangzhou abkommandiert, um stundenlang—300 Runden lang—in Pärchen Schere-Stein-Papier zu spielen. Ihre Entscheidungen wurden von den Mathematikern zu einem Paper zusammengefasst, das erstaunlich viel über das menschliche Taktikverhalten in Drucksituationen aussagen kann.

Lest den vollständigen Artikel auf MOTHERBOARD.

Tagged:
Tech
mathematik
Spiele
Statistik
zufall
entdeckungen
Spieltheorie