Anzeige
Noisey

Wir haben mit Money Boy über seine Diplomarbeit gesprochen

Nachdem wir gestern die Diplomarbeit von Money Boy veröffentlicht haben, spricht er mit uns über seine Studentenzeit und wie er sich in den letzten Jahren zu Money Boy veränderte.

von Viola Funk
13 Februar 2015, 10:00am

Foto: Andreas Meixensperger

Im Jahr 2008 war Sebastian Meisinger ein strebsamer Student, der mit bunten Markern in den Vorlesungen seines Publizistik und Kommunikationswissenschaft-Studiums saß und fleißig an seiner Abschlussarbeit arbeitete. Acht Jahre später, im Jahr 2016, ist von diesem Studenten nur noch wenig übrig. Sebastian ist jetzt Money Boy, und zwar nicht nebenbei, nicht halbtags und nicht situationsbedingt. Er ist 24/7 Money Boy und lebt für seine Musik. Seine alte Persönlichkeit kommt vielleicht noch raus, wenn man mit ihm über seine Abschlussarbeit spricht—denn der Boy ist noch immer ein höflicher und (wie wir jetzt wissen) intelligenter junger Mann. Nachdem wir im Zuge von #MoneyBoyLeaks seine Diplomarbeit in die Finger bekamen, haben wir Money Boy angerufen und mit ihm über die Abschlussarbeit, seine Zeit als Student und seine langsame Transformation zu Money Boy unterhalten.

Lest das Interview auf Noisey.