Heisenberg goes Hollywood: Ein 'Breaking Bad'-Film ist in der Mache

Zwar sind noch nicht viele Details über die Handlung bekannt, aber es steht schon fest, um wen sich alles dreht. Und es ist nicht Walter White.

|
Nov. 8 2018, 3:03pm

Walter White und Jesse Pinkman || Foto: imago | Cinema Publishers Collection

Werft eure Pizza aufs Dach und holt euren Chemie-Baukasten aus dem Keller, die preisgekrönte TV-Serie Breaking Bad kommt zurück. Wie die Zeitung Albuquerque Journal berichtet, hat der Serienschöpfer Vince Gilligan das Drehbuch für eine zweistündige Filmadaption geschrieben – und der Produktionsstart steht schon kurz bevor.

So sollen die Dreharbeiten bereits diesen Monat in New Mexico beginnen und bis Februar 2019 andauern. Der Arbeitstitel der Produktion lautet "Greenbriar" und Gerüchten zufolge nimmt Gilligan den Platz auf dem Regisseurstuhl ein. Aber auch Mark Johnson und Melissa Bernstein, zwei der ursprünglichen Produzenten der Serie, sind in das Projekt involviert. Laut dem Medienportal Deadline wird der Film einen eigenständigen Teil in der Breaking Bad-Reihe darstellen.

Was die eigentliche Handlung angeht, gibt es bisher nur wenige Hinweise. Dem Albuquerque Journal zufolge dreht sich der Film vor allem um die Flucht eines entführten Mannes und dessen Suche nach Freiheit. Wie viele Breaking Bad-Fans schon ahnen und die Website Slashfilm nun bestätigt hat, handelt es sich bei diesem Mann um Jesse Pinkman nach den Ereignissen des Serienfinales. In anderen Worten: Aaron Paul wird wieder in seine Rolle als vorlauter und verzweifelter Meth-Koch schlüpfen.


Auch bei VICE: Das echte 'Better Call Saul'?


Es ist unklar, ob weitere Charaktere aus der Serie wieder auftauchen werden. Bryan Cranston – in seiner Rolle als Walter White der unumstrittene Star von Breaking Bad lies in einem Radiointerview verlauten, dass er bei dem Film sofort dabei wäre. Diesen Winter ist Cranston jedoch bei einer Broadway-Show eingespannt und könnte demnach nur wenig Zeit dafür haben, nach New Mexico zu fliegen und sich wieder seinen berühmten Heisenberg-Hut aufzusetzen.

Aber mal ehrlich, war bringt denn ein Breaking Bad-Film ohne Walter White? Sehen wir stattdessen Walter Junior dabei zu, wie er sein Frühstück endlich selbst zubereitet? Oder baut sich Walters Tochter Holly nun ihr eigenes Drogenimperium auf?

Zum Glück müssen wir wohl nicht mehr lange warten, bis wir mehr über das Projekt erfahren. Nach Beginn der Dreharbeiten werden nämlich mit Sicherheit einige Details darüber durchsickern, was Vince Gilligan uns da zusammenbraut. Und bis dahin können wir euch nur ans Herz legen, Better Call Saul zu schauen. Selbst Guillermo del Toro ist inzwischen der Meinung, dass das Breaking Bad-Spin-off rund um den schmierigen Anwalt Saul Goodman besser geworden ist als die ursprüngliche Serie.

Folge VICE auf Facebook, Twitter und Instagram.

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf VICE US.

Mehr VICE
VICE-Kanäle