Anzeige
G20

Wie ein erstes Tinder-Date: Trump und Putin haben sich die Hand gegeben

Spoiler: ganz ohne komisches Arm-Abreißen.

von David Gilbert
07 Juli 2017, 5:07pm

Endlich ist es passiert. Nach Monaten voller Zeitungsartikel über das Verhältnis der beiden Männer haben sich Donald Trump und Wladimir Putin endlich offiziell getroffen. Und wir wissen, wie sie sich gefühlt haben. Nach gefühlt endlosem Kontakt über digitale Kanäle und Dutzenden Gesprächen mit deinen Freunden über den großen Unbekannten. Nach stundenlangem Scannen der Infos im Internet, teils interessante, teils verstörende Details. Was davon man glauben kann, weiß man nicht. Und wie soll man den Gegenüber eigentlich begrüßen, den man überhaupt nicht kennt und gleichzeitig schon viel zu gut. Den Moment kennen nicht nur wir, den kennen auch Trump und Putin. Und für Trump-Verhältnisse geriet das erste Treffen geradezu herzlich.

Im Gegensatz zu uns fand das erste Date allerdings vor den Augen der Öffentlichkeit statt, bei ihrem ersten offiziellen Treffen anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg. Trump ließ es sich danach natürlich auch nicht nehmen, dem russischen Präsidenten anerkennend auf die Schulter zu klopfen.

Die historische Begegnung ereignete sich, als die Regierungschefs mit Smalltalk die Zeit zum Beginn des Gipfels überbrückten. Am Ende war es Trump, der den ersten Schritt machte und auf Putin zuging, welcher sich gerade mit Donald Tusk, dem Präsidenten des Europarats, zu unterhalten schien. Trump streckte seine Hand aus und als Putin sie annahm, klopfte der US-Präsident seinem russischen Kollegen viermal auf den Unterarm. Ganz normal scheint Trump offensichtlich niemandem die Hand geben zu können. Zu Putins Linker stand Japans Premierminister Shinzo Abe, der lächelte. Er dürfte gemerkt haben, dass er gerade Zeuge eines monumentalen Augenblicks geworden war.

Beide Präsidenten tauschen lächelnd ein paar Worte aus. Der Inhalt ihres Gesprächs blieb uns unbekannt. Putins Sprecher Dmitry Peskow sagte Journalisten, dass die beiden "Hände geschüttelt und einander gesagt haben, dass sie später ein separates Meeting abhalten werden".

Themen des 30-minütigen Treffens, das für Freitag 15:45 Uhr anberaumt war, waren Nordkorea, Syrien, der Klimawandel und die mögliche Einmischung Russlands in die amerikanische Präsidentschaftswahl. Weiteres Händeschütteln ist zu erwarten. Was sonst noch folgt, wissen wir nicht.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
VICE News
News
usa
Donald Trump
Russland
Affäre
Politik
Wladimir Putin
Händedruck
Händeschütteln