Anzeige
Promotion

Unsere Lieblings-Gastronomen haben jetzt eine Web-Serie

Brian Patton und Peter Zinter hätten auch eine Show mit Jamie Oliver machen können. Die neueste Folge von „The Food & Beer Geeks" gibt's hier.

von VICE Staff
15 Juli 2015, 8:16am

Foto: The Culinary Love Band

Seit Mitte Mai gibt's am Donaukanal nicht nur Sand, Cocktails und Parteienkriege, sondern auch eine Taquería. Für all jene, die es nicht wissen—das ist ein Ort, an dem Tacos gemacht werden. Also eigentlich unsere Vorstellung vom Himmel, nur ein bisschen besser.

Schuld daran sind zwei unserer Lieblings-Gastronome in Wien: Der Ire Brian Patton und Haubenkoch Peter Zinter, die bereits in den vergangenen Jahren zwei Pop-Up-Restaurants erfolgreich am Donaukanal platzieren konnten. 2013 drehte sich bei It's All About The Meat, Baby! alles um gute Burger, im letzten Jahr wurden im Big Smoke echte BBQ-Spezialitäten serviert. Dieses Jahr also Slow Tacos.

Die beiden sind also ein eingespieltes Team und dazu auch noch ziemlich hacklig: Zutaten werden vorrangig regional bezogen, wenn nicht sogar selbst im Gemüsegarten angebaut. Spargelzeit ist zwar gerade noch keine, aus den eigens gezogenen Tomaten wurde aber schon Salsa gemacht. Slow Food at its best.

Foto: The Culinary Love Band

Angefangen hat das ganze allerdings weniger berauschend, weil so ziemlich alles schiefging, was schiefgehen konnte. Verschiebungen, Scheiß-Wetter, Stromausfall. Slow Tacos ging mit einem Knall los—wortwörtlich. Brian Patton selbst spricht von einem absoluten Desaster und meint, es wäre die schlechteste Eröffnung aller Zeiten gewesen. Von hier konnte es eigentlich nur bergauf gehen.

Mittlerweile läuft alles rund—das vielfältige Konzept kennt so gut wie keine Grenzen. Als Brian bei uns durchklingelt, klingt es sehr windig im Hinterungrund. Wir stellen uns vor, wie er gerade auf einer grünen Wiese in Irland Schafe beobachtet und verstehen: „Ein Taco kann alles sein. Es gibt keine Regeln."

Foto: The Culinary Love Band

Das ist doch schon mal eine gute Vorassetzung. Sogar vor Kalbskutteln und Schweinefüßen wird kein Halt gemacht—Brian ist wichtig, wenn man Tiere schon tötet, sie auch möglichst umfänglich zu verwerten. Für weniger Experimentierfreudige gibt's immerhin auch eine Käsekrainer-Variante. Eine weitere große Liebe verbindet Brian übrigens mit Bier (ihr seht, er ist einer von uns), deshalb gibt es bei Slow Tacos auch Craft Beer.

Um sich Inspiration zu holen und ein näheres Verständnis für authentische Taco-Küche zu bekommen, reisten Brian und Peter nach Kalifornien und Mexiko. In Los Angeles hat Brian einen Taco gefüllt mit Pommes versucht, in Mexiko hat Peter sehr viel Tequila getrunken. Das stellen wir uns sehr schön vor. Außerdem war Brian mit seinen Kindern in Disneyland. Auch das stellen wir uns sehr schön vor.

Foto: Shane Mulhall

Und ja, wir haben uns das auch gefragt—Kann man eigentlich einen Taco essen, ohne dabei wie ein versifftes Riesenbaby auszusehen, das sich gerade in diesem Taco gewälzt hat? Die einfache Antwort: Nein. Aber letztendlich geht es genau darum—man darf sich die Hände schmutzig machen, soll man sogar. Es ist ein wunderbar unkompliziertes Gericht, das einfach jeder mag. Slow Fast Food also, oder Fast Slow Food—wie ihr wollt. Brian bevorzugt die Bezeichnung „lässig", wir auch.

Um das Ganze abzurunden—quasi als Jalapeño auf dem Käse—erscheint nun eine wöchentliche YouTube-Videoreihe namens „The Food & Beer Geeks", die sieben Episoden umfassen wird und ebenso viele Monate voller Reisen und Arbeit zeigen soll. Hauptprotagonisten sind natürlich Brian Patton und Peter Zinter, die zwar auch ein Angebot für eine Show mit Jamie Oliver hatten, es dann aber doch lieber auf eigene Faust versuchen wollten. Eine Rolle wird natürlich das Slow Tacos Pop-Up-Lokal spielen, aber auch Q&As mit Szenegrößen und Tutorials werden Teil der Serie sein.

Weil Brian und Peter super sind, zeigen wir euch wöchentlich die neueste Folge von "The Food & Beer Geeks". Ein weitere Staffel ist bereits für Herbst angedacht—wir würden ja irgendwas mit Pizza vorschlagen. Bis dahin versuchen wir das mit den Schweinefüßen.

Im Finale der ersten Staffel reisen Brian und Peter nach Kärnten und eröffnen schließlich auch Slow Tacos am Donaukanal.