Darüber regen sich Deutsche im Urlaub am meisten auf

Ein Urlaubsportal fragte Reisende, aus welchem Land die nervigsten Touristen kommen. Ausgerechnet die Schweizer schnitten besonders gut ab.

|
Jan. 11 2019, 12:19pm

Foto: imago | Geisser

Der perfekte Urlaub vieler Deutscher dürfte folgendermassen aussehen: Jedem wird bei der Buchung ein fester Liegestuhl zugeteilt. In den einheimischen Restaurants liegen fehlerfrei übersetzte deutsche Menüs aus. Und auf den Liegestühlen am Poolrand liegt im Umkreis von mindestens fünf Metern kein Urlauber mit russischem oder britischem Pass. Denn wie ein Urlaubsportal nun herausgefunden hat, fühlen sich deutsche Reisende von Mitmenschen dieser Nationalitäten am meisten gestört.

Die Reiseplattform "Ab in den Urlaub" hatte im vergangenen Jahr eine nicht-repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben, bei der Teilnehmende angeben sollten, welche Touristen und Touristinnen ihnen besonders negativ oder positiv aufgefallen seien – und welcher Nationalität diese wohl angehörten. Fast 7.000 Menschen haben die Fragen beantwortet und erzählt, was ihnen an anderen Reisenden am meisten auf die Nerven geht. Ironie: Viele der genannten negativen Eigenschaften gehören auch zum Klischee des deutschen Urlaubers.


Auch bei VICE: Auf ein Bier mit Schwester Doris


Wenn ihr aus Russland, Grossbritannien oder Polen kommt, stehen die Chancen besonders hoch, dass euch Deutsche an der Hotelbar aus dem Weg gehen. Diese Nationalitäten standen im Hate-Ranking der Befragten am höchsten. 40 Prozent der Befragten gaben an, dass russische Reisende ihnen besonders negativ in Erinnerung geblieben seien. Aber auch andere Almans fanden 14 Prozent der Umfrageteilnehmenden nur semi-sympathisch. Damit landet Deutschland in der Liste der unbeliebtesten Touri-Herkunftsländer an der vierten Stelle. Vielleicht liegt es ja am genervten Gesichtsausdruck.

Deutsche Urlauber stören reservierte Liegen und ein schlechter Kleidungsstil

Doch was ist es, das die Deutschen im Urlaub so wütend macht? Laut der Umfrage hängt das davon ab, woher die anderen Reisenden kommen: Empört hat die Befragten die Lautstärke der Russinnen, die Tischmanieren und Trinkgewohnheiten der Briten, und dass polnische Reisende ihrer Meinung nach besonders oft Sonnenliegen reservieren(!) und prahlen. Womit die Polen angeben, wird in den Ergebnissen allerdings nicht mitgeteilt. Das dürfte ohnehin irrelevant sein. Denn die Störfaktoren der Befragten zeigen: Schon belanglose Dinge wie zu viele Selfies und ein schlechter Kleidungsstil reichen, um deutsche Urlauber und Urlauberinnen zu erzürnen.

Ganz so negativ wollte das Reiseportal seine Umfrage dann aber wohl doch nicht enden lassen: Insgesamt hätten die Befragten die Reisenden unterschiedlicher Nationalitäten als eher angenehme Mitmenschen bewertet, heisst es in einer Pressemitteilung. Über ein paar freundliche Worte am Frühstücksbüffet dürfte sich also selbst der griesgrämigste Deutsche freuen. Vor allem, wenn sie mit einem "Grüezi" beginnen: Touristen und Touristinnen aus der Schweiz mochten die Umfrageteilnehmenden nämlich am liebsten.

Folge VICE auf Facebook, Twitter und Instagram.

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf VICE DE.

Mehr VICE
VICE-Kanäle