Anzeige
Gefühle

Menschen erzählen, welche Lieder sie geil machen

"Jetzt bringt mich genau dieser Song immer richtig in Fahrt, weil er mich daran erinnert, wie ich vor 1.000 Leuten mit meinem Freund strippte."

von Daisy Jones
08 Juli 2019, 7:29am

Foto: Emily Bowler

Geilheit ist ein sehr komisches Thema. Wir alle stehen auf unterschiedliche Dinge. Manche Männer turnt es zum Beispiel an, wenn sie von einer Domina finanziell ausgenommen werden (ich persönlich bekomme eher Panik, wenn ich daran denke, dass jemand einfach so Geld von meinem Konto abhebt). Andere finden es geil, sich von Kopf bis Fuss in PVC einzukleiden, auf Zahnarztstühlen zu liegen oder von Gillian Anderson böse angeschaut zu werden. Oft ergibt das Ganze keinen Sinn.

Was viele Leute auch in Fahrt bringt: bestimmte, manchmal sehr obskure Lieder. Ich weiss da ganz genau Bescheid, weil "Hey Mickey" von Toni Basil mich als Teenagerin richtig in Wallung gebracht hat. Keine Ahnung, wieso. Da ich aber garantiert nicht die einzige Person mit einem solchen Anheizer bin, habe ich Freunde und Kolleginnen gefragt, welche Songs sie richtig anturnen.

Fall Out Boy – This Ain’t a Scene, It's an Arms Race

"Dieser Song macht mich auch heute noch geil, weil er mich direkt in die Zeit zurückwirft, in der ich mit elf Jahren meine Sexualität entdeckt habe. Ich glaube, Fall Out Boys Bassist Pete Wentz war der erste junge Mann, bei dem sich was in meiner Vagina regte. Ich weiss noch, wie seine Nacktfotos leakten – die ersten Dick Pics, die ich je gesehen habe. Als die Band in dem Video zu dem Lied dann auf diesen Vorfall anspielte, wurde ich direkt wieder geil, drückte bei YouTube immer wieder auf den Repeat-Button und liess meiner Fantasie freien Lauf. Kaum zu fassen, dass ich zu diesem Lied bis heute noch nie mit einem Emo-Boy geschlafen habe."
– Emma, 23

Marvin Gaye – Sexual Healing

"Natürlich ist 'Sexual Healing' ein supersexy Lied, aber ich finde es auch total traurig. Die Geschichte hinter dem Song ist nämlich richtig wild: Irgendwie hat der Typ den Song geschrieben, als sein Management ihn auf eine Insel schickte, damit er sich von seiner Pornosucht erholen konnte. Trotz dieses traurigen Hintergrunds kann man zu dem 'funkigen' Lied super Sex haben. Mich bringt 'Sexual Healing' dennoch immer fast zum Heulen … und macht mich geil!"
– James, 26

Bob Dylan – Blowing in the Wind

"Vor langer Zeit sind mein Ex und ich zusammengekommen, als Bob Dylans 'Blowing in the Wind' im Hintergrund lief. Das war super, weil das Lied so zu einer Art Hymne unserer Beziehung wurde. Immer, wenn wir Bock auf Sex hatten, legten wir 'Blowing in the Wind' auf. Dann zog er für sein Studium allerdings in eine andere Stadt. Ich machte aber weiter die gleiche Playlist an, wenn ich mit anderen Männern rummachte. Irgendwann verursachte das Lied von Dylan in mir dieses aufregende Gefühl vom Fremdgehen – vor allem dann, wenn ich dazu mit meinem eigentlichen Freund schlief. Das war alles sehr chaotisch und heiss."
– Ben, 28

Fergie – Tension

"Mein Partner und ich haben letztes Jahr während des Feierns ganz spontan bei einem Strip-Wettbewerb mitgemacht. Für unseren Auftritt habe ich 'Tension' von Fergie ausgewählt. Jetzt bringt mich genau dieser Song immer richtig in Fahrt, weil er mich daran erinnert, wie ich vor 1.000 Leuten mit meinem Freund strippte. Das Lied ist dafür aber auch perfekt geeignet. Ich wette, den würde das weibliche Pendant zu Magic Mike beim Auftritt ebenfalls auflegen lassen."
– James, 25

Scissor Sisters – Laura

"'Laura' macht mich vor allem geil, weil der Scissor-Sisters-Sänger Jake Shears aus dem Video wirklich alles mit mir anstellen dürfte. Ich weiss noch, wie ich als schwuler Jugendlicher das Video sah und mir dachte: 'ICH WÜRDE ALLES FÜR DICH TUN!' Es ist total homoerotisch, wenn er sich die Haare schneiden lässt. Und seine Stimme ist richtig heiss. In dem Lied gibt es ausserdem die eine Stelle, an der Jake 'Tired of this shit, swear I'm gonna quit' flüstert. Ich will, dass er mir genau das ins Ohr haucht, wenn er in mir drin ist."
– Louis, 26

Spice Girls – Holler

"Peinlich aber wahr: Die Zeile 'I wanna make you holler / And hear you scream my name' macht mich immer richtig heiss. Vor Kurzem hat sich meine Freundin einen langen Ledermantel gekauft. Den hat sie sich einmal nach dem Sex über ihren nackten Körper gestreift und dann richtig intensiv zu diesem Lied getanzt. Für sie war das witzig, für mich ein absoluter Turn-on! Mann, das ist mir jetzt unangenehm, aber ihr wolltet es ja wissen."
– Alex, 26

Falco – Out of the Dark

"Als ich diesen Song zum ersten Mal hörte, wusste ich noch gar nicht, dass ich eine Libido habe. Ich war acht Jahre alt, als ich ihn im Radio hörte. Aber weil Falco deutsch sang, verstand ich, was er sagte: 'Ich krieg von dir niemals genug, du bist in jedem Atemzug.' Die Stimme des Sängers, die war damals schon hängengeblieben. Männer müssen eine Stimme haben wie Falco. Als mein erster Freund sich von mir trennte, entdeckte ich den Song wieder – und verstand auch, was er bedeutete. Wir wussten beide schon, dass das zwischen uns nicht mehr gut war, aber wir schliefen trotzdem weiter miteinander. Auf dem Heimweg hörte ich Falco: 'Heute nacht zum letzten Mal ergeben deiner Macht'. Die ganze Trauer, die ganze Wut, aber vor allem die ganze Sehnsucht aus dieser ersten Trennung meines Lebens steckt seitdem in diesem Song. 'Ich bin zerrissen, wann kommst du meine Wunden küssen?'"
– Conny, 29

Folge VICE auf Facebook, Twitter und Instagram

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf VICE UK.