Popkultur

Die Transphobie in der amerikanischen Gesellschaft bloßgestellt durch ein Video

In dem Kurzfilm von Alli Coates schlendert die Performancekünstlerin Signe Pierce in einem Minikleid über eine Touri-Promenade. Innerhalb von nur einer Stunde wird sie angemacht, beschimpft und angegriffen.

von Matthew Leifheit
24 April 2015, 8:16am

American Reflexxx ist ein eindrucksvoller Kurzfilm der in Los Angeles lebenden Künstlerin Alli Coates. Der Film zeigt die Performancekünstlerin Signe Pierce als Spiegel der Gesellschaft—zumindest einem bestimmten Teil der Gesellschaft. In dem Video schlendert Pierce die touristische Promenade von Myrtle Beach, South Carolina, entlang, sagt dabei kein Wort, wirft sich zwischendurch nur immer mal wieder in eine anzügliche Pose und geht dann weiter. Es dauert nicht lange, bis Leute aus der immer größer werdenden Menge anfangen, ihr sexuelle Avancen zu machen („Will you do me in that later?") und sie wegen ihres Geschlechts zu beleidigen („It's a SHIM!"). Dass sie dabei keinen Ton von sich gibt und nicht auf die Anfeindungen eingeht, macht die Leute nur noch wütender. „Gott wird über dein Unheil lachen", klagt ein Priester.

Dieser Film beweist, dass einem die Realität manchmal unwirklicher als die ausgefallenste Fantasie vorkommt. Ohne jetzt das Ende komplett vorwegzunehmen, lässt sich sagen, dass sich alles zu einem schockierenden Höhepunkt zuspitzt, bei dem die Künstlerin von Leuten aus der Menge attackiert wird. Es ist schon beeindruckend, zu was erwachsene Menschen im Urlaub fähig sind. Ich habe den Film das erste Mal auf der Art Basel Miami vor zwei Jahren gesehen und damals darüber geschrieben, wie erschreckend und surreal es ist—und wahr. Diese Woche wurde der Film dann auf americanreflexxx.com veröffentlicht und hat in der kurzen Zeit schon Hunderte Kommentare provoziert. In den meisten drücken Menschen ihre Verzweiflung über den von Pierce und Coates dargestellten Teil der Gesellschaft aus. „Ich sehe Menschen, aber keine Menschlichkeit", schrieb eine Person.

Oben kannst du dir das Video anschauen. Außerdem hat die Künstlerin exklusiv für VICE eine Reihe von GIFs erstellt, die wir dir hier unten präsentieren. Mehr über Alli Coates findest du auf ihrer Webseite und mehr Arbeiten von Signe Pierce gibt es hier.