Refugees im Orbit

Der Seppl und die Votivkirche

von Kurt Prinz

Am Sonntag hatten sich ein paar besonders progressive Menschen in der Votivkirche eingefunden, um für ihre Werte einzutreten, von ihrem Recht auf Versammlungsfreiheit Gebrauch zu machen und allgemein das zu tun, was aufrechte Demokraten nun mal so tun. Heimat, Freiheit & Tradition stand auf ihren Flaggen. Sie sind das echte Wien, sie sind die Zukunft. Gegen Maulkörbe und Denkverbote. Leider hatten sie vergessen, dass erst zwei Tage später Faschingsdienstag war und sahen aus wie der Seppl.

Kommentieren