Happy Fucking Valentinstag

von Sophie Heawood

Wenn Leute eine Weile Single sind, dann hoffen sie, dass die große Liebe noch kommt. Oft denken sie, dass die Liebe ihnen auf der Straße begegnet, in etwas so, wie ein Verrückter mit einer Axt. Jetzt ist es soweit". Ich kann es fühlen".

Davor fragen sie sich manchmal, wie es sich anfühlt oder schmeckt, aber im Grunde denken sie, dass sie es schon wissen. Sie schauen in den Sternenhimmel und wissen es einfach. Zum Beispiel, wenn sie ihren Flug verpassen, dann glauben sie ganz fest, dass das ein Zeichen war: Die große Liebe sitzt im nächsten Flieger, und ihr werdet euch bei der Gepäckausgabe zum ersten Mal treffen. 

Single sein ist wie ein altes Büchereibuch ohne Datum darin. Du weisst sie rufen an, um es wieder zu haben, aber du weisst nicht, wann sie es tun. Das Single-Mädchen rasiert sich die Beine, um für den großen Moment vorbereitet zu sein. Aber gleichzeitig will sie ihre Beine nicht rasieren, damit das Schicksal es einfacher hat, ihr die wahre Liebe zu schicken. Denn diese Dinge passieren ja immer dann, wenn man gerade nicht daran denkt. Die Pärchen lachen dann oft, und sagen, dass der SIngle einfach zu sehr darüber nachdenkt. Denn wie gesagt, Liebe kommt, wenn du es kaum erwartest.

Dann sitzt der Single da, runzelt die Stirn, und versucht, ganz angespannt nichts zu erwarten. Der Single liest dann all den Quatsch, dass du dich erst selber lieben musst, bevor andere dich lieben. Und dann versucht er, sich voll und ganz darauf zu konzentrieren, sich selber zu lieben. Wie ein Kind, dass vergeblich versucht, das Nutella-Glas aufzudrehen, aber zu schwach dafür ist.

Dann haben wir Valentinestag. Die große Liebe sollte sich an dem Tag besonders anstrengen, dich zu finden. Am besten eigentlich schon eine Woche vorher. Natürlich interessiert dich das ÜBERHAUPT NICHT—das ist total Quatsch—jeden interessierst es! Ich hab mal in einer Wohnung mir zwei Mädchen gewohnt, und unter uns wohnten drei Jungs. Wir waren alle Single und hatten so unsere Schwierigkeiten, uns zu verlieben. Am Abend vom 14. Februar haben wir uns alle zusammen in unserem Wohnzimmer besoffen, und uns geärgert, dass uns in dieser Gesellschaft keine Liebe gegönnt wird. Kat hat dann alte Farbe unter dem Waschbecken gefunden und mit fette Buchstaben HAPPY FUCKING VALENTINES auf unsere Wohnzimmerwand geschrieben. 

Wir haben uns so darüber gefreut! Nicht nur weil es so bescheuert aussah (aber auch so wunderbar), sondern auch, weil wir alle wussten, dass das mit Sicherheit unser letztes Jahr sein würden, in dem wir hier zusammen als Single sitzen, in der Erwartung, dass uns unsere besseren Hälften finden würden.

Ich war doch nur ein einfaches Mädchen, ich wollte rote Rosen! Und nächstes Jahr, das stand in den Sternen geschrieben, wird mir jemand welche schicken. Nur dass sie dann in einer großen Box geliefert wurden, in der alle Blumen umgedreht drin lagen, und die Karte hatte auch gleichzeitig die Auftragsnummer drauf. Da stand dann “Happy Valentines, soph—Alles Liebe, und rate mal von wem??? SOPHIE HEAWOOD, SECHS ROTE ROSEN, 20 Euro. 

Also wartet das dumme Single-Mädchen weiter auf die Liebe. Sie wartet auf den gutangezogenen Betrüger-Typ, der ihr verspricht, sie von all dem hier weg zu bringen. Dabei ist das alles, was sie hat. 

Der Single-Mann hingegen glaubt, dass Liebe ihn zu einem besseren Menschen machen wird. Und er fordert das Schicksal heraus, indem er ein noch schlechterer Mann wird. Er springt in den Hasenbau und trinkt von der Flasche, wo drauf steht TRINK MICH und isst den Kuchen, wo drauf steht ISS MICH. Er versucht das Gefühl zu bekommen, wo die bessere Hälfte einfach eine Hälfte von ihm wird. Singles besitzen eine nervöse Energie und sind davon überzeugt, auf einem ständigen Trip zu sein, und dass die größte Liebe, die man sich nur vorstellen kann, ihn von diesem Trip runter holen wird. Manchmal fragt er sich, ob eine Beziehung ihn zu einem Gefühl von DIE GANZE ZEIT MUSIK HÖREN verhelfen könnte. Aber es kann gut sein, dass diese Vorstellungen eher von den TRINK MICH und ISS MICH Substanzen hervorgehen. 

In Wahrheit ist es so, dass ihr Pärchen auf die Single eifersüchtig sein solltet. Die haben immer die größten Liebesbeziehung, die man sich nur vorstellen kann. Viel größer als eure Beziehung. Die Singles hören euch gar nicht, wenn ihr ihnen sagt, dass das Zusammenwohnen gar nicht so toll ist. Ihr lebt nämlich schon seit zwei Jahren zusammen, und irgendwie lässt der Sex nach, und manchmal ist es einfach nur so, dass du deinen Partner in der Küche triffst, und sie dich fragt, ob die Katze schon ihre Augentropfen bekommen hat. Der Partner ist da nicht Soulmate, sondern irgendwie was anderes. Aber Der Single kann es nicht mal hören, wenn du sowas sagst. 

Desto länger eine Person Single ist, desto größer wird die Liebe, die sie sich vorstellt. Die Zeit alleine ist quasi proportional zu der Zeit, in der die diese Liebe wächst. Bis die Liebe irgendwann so groß wird, dass der Single ganze Länder erobern könnte, eigene Briefmarken druckt und ein eigenes Volkslied heraus bringt. Die Singles träumen von einer Liebe, die ist so groß, dass kein Ringboxer sie besiegen könnte, so laut, dass Rammstein sie nicht taub machen könnte, und so dick, dass sie über das Dach hinaus hofiert werden müsste—von einer TV-Crew begleitet—um dann zu einem Krankenhaus gebracht zu werden, wo es wegen dem fetten Bauch operiert werden müsste. 

Diese Liebe ist der Tag, an dem es aufhört zu regnen. Es ist der Tag, an dem dir Jemand in deine Augen schaut, und sagt, “Du bist der Grund, warum es nie wieder regnen wird.”

Aber, lieber Single, du könntest auch einfach auf ein Date mit deinem Freund gehen, mit dem du dich so gut verstehst, der immer so lieb ist mit dir, und über den all deine Freunde sagen, dass er total in dich verliebt ist. Aber das würdest du nie tun. 

 


EMPFOHLENE ARTIKEL

 

Moskau ist ein Paradies
Moskau hat mehr zu bieten als post-kommunistische Tristesse. Diese Bilder sprechen Bände.
Wer kommt nach 6 Sekunden Vine-Sex?
Wir konnten zwei Menschen zum Versuch überreden, anhand von Vine-Videos zu einem Orgasmus zu kommen. (Oder es zumindest zu versuchen).
Jungs auf die wir stehen: Michael Heinrich
Michael studiert Medizin, worüber er sehr glücklich ist, denn schon in seiner Kindheit hat er gerne Fischen die Eingeweide entnommen.

 

Kommentieren