©2014 VICE Media LLC

    The VICE Channels

      Meine Mum und ich machen zusammen Pornos

      December 12, 2012

      Seit es das Internet gibt, dreht es sich eigentlich nur um das eine: Pornos. Nachdem in den letzten 25 Jahren der Zugang zu Sexstreifen nach und nach verbessert wurde, wurden wir alle Zeugen davon, dass es von wirklich allem Erdenklichen Pornoversionen gibt (wie Regel 34 besagt: Wenn es existiert, gibt es auch eine Pornoversion davon). Moralapostel warnen schon lange vor der Bedrohung der jugendlichen Unschuld und stellen Internetschlüpfrigkeiten als eine Art Perversen dar, der in Haus und Heim sein Unwesen treibt.

      Nun aber wurde das Argument, Pornos würden Familien zerstören, aufs Kräftigste widerlegt, und zwar in Form eines Mutter-Tochter-Gespanns aus Tampa, Florida—die 22 Jahre alte Monica und ihre 56-jährige Mutter Jessica, alias „The Sexxxtons“, die gemeinsam in Pornos mitspielen. 

      Das fanden viele Leute irgendwie ziemlich merkwürdig, denn man sieht nicht alle Tage Mutter und Tochter nebeneinander mit Sperma gurgeln. Aber die beiden küssen sich nicht und sie führen auch sonst keine sexuellen Handlungen aneinander durch, das ist doch dann eigentlich gar nicht mehr so eklig, oder? Ich rief The Sexxxtons an, um mit ihnen über ihr einzigartiges Geschenk an die Welt der Erwachsenenunterhaltung zu plaudern.

      VICE: Hey ihr zwei. Erzählt mal, wie kamt ihr zum Porno? 
      Jessica: Uns ging es hauptsächlich ums Geld. Monica hatte damals gerade ihren Job verloren, Weihnachten stand vor der Tür und wir brauchten Geld, weshalb Monica tanzte. Und sie war wirklich gut darin. Ich stand hinter der Bar, aber das hat nicht wirklich viel eingebracht. Also schlug mir Monica vor, Pornos zu drehen. Nie zuvor hatte ich so was gemacht, aber ich beschloss, es auf einen Versuch ankommen zu lassen. Ich mochte es und das Geld hat gestimmt. Dann hat sie es auch versucht, mochte es auch, und das Geld hat gestimmt. 

      OK, das klingt irgendwie einleuchtend, denke ich. Aber warum macht ihr gemeinsam Pornos? 
      Ein paar Produzenten kamen auf uns zu und fragten uns, ob wir zusammen performen würden. Da wir tatsächlich Mutter und Tochter sind, durfte es natürlich keinen sexuellen Kontakt zwischen uns beiden geben, das wäre dann nämlich illegal. Wir fingen also damit an, und es gefiel uns ziemlich gut. Wir arbeiten gerne zusammen—wir sind einfach ein Darstellerpaar, das dem amerikanischen Traum nachjagt. 

      Wogegen ja wirklich nichts einzuwenden ist. Monica, wie alt warst du bei deinem ersten Film? 
      Monica: Ich war 20. Wir gehen ziemlich offen miteinander um, meine Mum und ich, also bin ich einfach auf sie zugegangen, habe gesagt, zusammen Pornos zu machen, sei eine großartige Idee, und dass wir es tun sollten. Also haben wir es getan. 

      Habt ihr schon immer davon geträumt, gemeinsam in Pornos zu spielen? 
      Ich hatte schon darüber nachgedacht, weil ich wusste, dass man viel verdienen kann. Aber es brauchte jemanden, der auf uns zuging und uns vorschlug, es zu tun. 

      Cool. Gibt es in eurer Familie auch einen Vater? 
      Nein, aber das ist uns egal. Meine Mutter war, seit ich denken kann, alleinerziehend, deshalb geht es mir ehrlich am Arsch vorbei, dass ich keinen Vater habe.

      Seid ihr vergeben? 
      Meine Mama trifft sich mit ein paar Typen, aber das sind nicht wirklich ihre festen Freunde. Ich bin genauso. Ich treffe Leute, aber ich date sie deshalb nicht unbedingt. Manche wissen über uns bescheid, manche nicht.

      Habt ihr jemals, abseits der Kamera, den selben Partner geteilt? 
      Nur ein einziges Mal. Es war einer von Mamas Freunden. Er kam vorbei und wir hingen alle zusammen ab und sahen fern und so. Wir tranken, hatten Spaß und irgendwann lief alles ein bisschen aus dem Ruder. 

      Ist es nicht seltsam, mit dem selben Typen zu schlafen wie deine Mutter?
      Eigentlich nicht, nein. Wir haben uns gegenseitig bei Pornodrehs zugeschaut und uns beim Ficken gesehen, weshalb es wirklich keine große Sache war. 

      Was gefällt euch so gut daran, gemeinsam zu drehen?  
      Ich verbringe einfach gerne Zeit mit meiner Mama. Aber ich ficke auch gerne. 

      Wunderbar. Woran denkt ihr normalerweise während des Drehs? 
      Ich denke daran, wie viel Geld wir dabei verdienen. Wir wünschen uns ein tolles Leben und es gibt einige Hilfsorganisationen und so, die wir gerne unterstützen wollen. 

      Das ist nett. Wo liegen eure Grenzen? 
      Ich würde niemals mit meiner Mum rummachen, aber davon mal abgesehen, würde ich so ziemlich alles machen. 

      In einem Video habe ich gesehen, wie ein Typ seinen Schwanz aus dir rauszog und ihn dann deiner Mutter in den Mund steckte. Ist das nicht irgendwie seltsam? 
      Ja, das war nicht wirklich so geplant. Das war bei unserem zweiten gemeinsamen Dreh. Nachdem das passiert ist, haben wir mit den Produzenten über einige Sachen diskutiert. Eigentlich hätte die Szene rausgeschnitten werden sollen. 

      Ist das etwas, das ihr für den Rest eures Lebens machen wollt? 
      Jessica: Hoffentlich ja. Ich werde vermutlich noch einen weiteren Film machen, und das war es dann wahrscheinlich für mich. Monica wird dann der Pornostar der Familie sein. 

      Monica, wie denkt dein Bruder darüber, dass ihr zusammen in Pornos mitspielt? 
      Er ist 19, er ist glücklich, solange er seine Videospiele, einen Computer und was immer da sonst noch ist, was er so haben will, hat. Es interessiert ihn nicht wirklich. 

      OK. Was war das Erotischste, das du deine Mum jemals hast machen sehen? 
      Oh, das ist schwierig zu sagen. Wir hatten so viele Drehs. Einmal drehte sie mit einem großen schwarzen Typen und ich wollte ihn ficken. Er war irgendwie scharf. 

      Hast du ihn nicht mehr gefickt? 
      Nein, das hat sie unabhängig von mir gemacht. Aber das war wahrscheinlich die erotischste Szene, die ich sie jemals habe drehen sehen. 

      Was machst du am liebsten? 
      Ich mag diese Jungfrau-in-Nöten-Geschichten, bei denen ich gekidnappt werde und so. Das macht Spaß. Einmal wurden wir ermordet. Das hat auch ziemlichen Spaß gemacht. 

      Ihr wurdet also ermordet und anschließend gefickt? 
      Nein, wir wurden nicht gefickt, nur umgebracht. Es war seltsam. Wir wurden einfach nur ermordet, da war kein Sex im Spiel. Sie haben uns ausgezogen, aber nicht gefickt, als wir tot waren. 

      Na ja, es freut mich, das zu hören. Danke!

       


      MEHR PORNO

       

      Interview mit einem Teenager Pornostar
      Wir haben mit einem 19-jährigen amerikanischen Porno-Star übers Verliebtsein und Sex gesprochen.
      Joanna Angel - Alt Porn von der Uni
      Die tätowierte Porno-Prinzessin Joanna Angel zeigt Chris ihre alte Uni und erzählt, wie sie ins Pornogeschäft gekommen ist.
      Andy San Dimas und die Schwänze
      Andy ist eine 25 Jahre alte Pornodarstellerin, die viel heißer ist, wenn sie Klamotten trägt und spricht, als wenn sie einen Schwanz im Arsch hat und stöhnt.

       

      -

      Themen: porno, Mutter-Tochter-Porno, Inzest, sex

      Kommentare

      Bist du über 18?

      Für das, was jetzt kommt, müssen wir sichergehen, dass du über 18 bist, bevor wir dich weitermachen lassen.