Anzeige
Beste Musikvideo der Welt

Für Lemmy, Cliff & Dio—Kreators “Fallen Brother” ist heute das beste Musikvideo der Welt

Die deutschen Thrash-Ikonen Kreator haben sich Dagobert geschnappt und zeigen: Sie werden einfach immer besser.

von Noisey Staff
31 Januar 2017, 3:08pm

Foto im Header: Screenshot von YouTube aus dem Video "Fallen Brother" von Nuclear Blast Records

Letztens haben wir Kreators Frontman Mille Petrozza alle Alben seiner Band in eine selbstkritische Rangfolge einsortieren lassen. Obwohl die Band inklusive des neuen Albums Gods of Violence seit 1985 bereits 14 Alben veröffentlicht hat, landete nicht etwa ein Klassiker aus der guten alten Blütezeit des Thrash Metals auf Platz Eins, sondern Phantom Antichrist von 2012. Mille weiß eben, dass er und seine Jungs aus Essen anders als ihre Genrekollegen nicht ihren eigenen Legenden hinterher humpelten, sondern stattdessen immer besser wurden.

Jeder, der daran zweifelt, sollte sich mal das neue Musikvideo zu "Fallen Brother" anschauen. Stampfende Riffs wie aus einem guten Manowar-Song und ein melodischer Refrain, bei dem sich eure Haare unweigerlich von einer Seite zur anderen schwingen. Und dann beginnt plötzlich der Typ, der aussieht wie ein Rammstein-Cosplayer, auf Deutsch mit Schweizer Akzent vor sich hin zu sinnieren und uns wird klar: Das ist ja Dagobert! Der Wahl-Berliner, der letztens schon Caspers "Lang lebe der Tod" veredelte und auch sonst angenehm schrullige Musik macht. Ungewöhnliches Feature, was beim schwermütigen Thema des Songs jedoch perfekt passt.

Denn der Song und auch das ganze Video ist ein würdigender Nachruf auf all die Musikhelden, die die Band inspirierten. Dagobert wirft Bilder von Lemmy, Cliff Burton, Prince, Jeff Hannemann, David Bowie, Ronnie James Dio und so vielen anderen ins Feuer, während Mille aus voller Kraft singt: "Welcher Traum auch kommen mag / The Memory lives on." Zugegeben, das klingt alles erstmal übertrieben pathetisch, aber stellt euch nur mal kurz vor, wie diese Zeilen später auf der Tour tausende Fans mitbrüllen werden. Na, schon Gänsehaut? Eben.

Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.