FYI.

This story is over 5 years old.

News

Die vergessenen Stars des 70'er Terrors

Hier sind einige der vergessenen Terroristen von 1970, die, noch ganz Popstar-like, mit Strumpfmaske und Geiselnahme den Deal durchzogen.
12.11.10

Hollywood liefert uns seinen jährlichem Beitrag zur Geschichte in Form eines Films über Carlos den Schakal und Bernhard Schlink schreibt auch mal wieder ein Buch über die Baader-Meinhof-Gruppe. Von Spielbergs München zu Sonderberghs Che, im letzten Jahrzehnt waren die Terroristengruppen der 1970er auf jeden Fall wichtiger Stoff für Filme. Im Gegensatz zur aktuellen Bedrohungen, die über unsere westlichen Köpfe schweben und uneinschätzbar und äußerst bedrohlich sind, wusste jeder was Figuren wie Guevara und die Gruppe des schwarzen September wollten: auf nach Kuba mit Koffern voller Geld und Fleischermesser. Man konnte wenigstens mit ihnen verhandeln, versucht das mal mit Selbstmordattentätern. Hier sind einige der vergessenen Terroristen von 1970, die noch ganz Popstar-like, mit Strumpfmaske und Geiselnahme, den Deal durchzogen.

Anzeige

FRONT DE LIBERATION DU QUEBEC

Mario Bachand von der FLQ.

In den 90ern wurde von der „Befreiung“ der Franzosen in Quebec nur am Rand in den Tageszeitungen berichtet. Aber in den 60ern und den frühen 70ern sind Leute für ihr Rechte in Kanada gestorben. Die FLQ wollte eine französischsprachige Republik auf dem nordamerikanischen Festland etablieren, mit Hilfe von Bomben und der Entführung wichtiger politischer Persönlichkeiten. Der Landeshauptmann aus Quebec, Pierre Laporte, wurde erdrosselt aufgefunden. Der britische Handelskommissar Richard Cross wurde entführt und als Druckmittel verwendet. Der kanadische Premierminister Pierre Trudeau, reagierte mit dem Ausruf des Kriegsrechtes und verhaftetet 500 Personen. Die Entführer hatten die üblichen Ansprüche: 500.000 $ in Gold, Hubschrauber nach Kuba, usw. So ganz ging der Plan dann doch nicht auf, aber fünf durften zurück in das sonnige Kuba und im Gegenzug kam Cross frei.

WAREN SIE COOL? Nein, nicht wirklich. Sie waren französische Kanadier.

WÜRDEN SIE IHRE EIGENE OMA BEKLAUEN? Sehr wahrscheinlich.

GLAUBTEN SIE AN IRGENDETWAS? Ja. Grenzen zwischen den Franco-Kanadiern und allen anderen.

THE TUPAMAROS

Tupamaros Anführer Raul Sendic.

So gut wie Geoffrey Jackson sah er nicht aus. Die deutschen, Schweizer und amerikanischen Botschafter waren schon alle von den Straßen weggefangen worden, als im Januar '71 der britische Konsul entführt wurde. Ein britischer Pass war so etwas wie ein Gütesiegel um Jackson in Uruguay zu behalten. Nach Verhandlungen wurde er nach acht Jahren frei gelassen. Die Tupamaros wurden in der Regel als wahre Freunde des Menschen angesehen. Sie ermordeten einen FBI-Agenten der lateinamerikanischen Regierungen in fortgeschrittenen Foltermethoden ausgebildet hatte und sie flößten Prominenten ein Wahrheitsserum ein und sendeten das Ergebnis im Fernsehen.

Anzeige

WAREN SIE COOL? Nicht mehr. Sie verzichteten auf Gewalt und wurden 1984 legal. Vielleicht waren sie es in den 70igern.

GLAUBTEN SIE AN IRGENDETWAS? Sie glauben nur an sich selbst.

ZUSÄTZLICHER SPASSFAKTOR: Die Tupamaros inspirierten Carlos Marighellas Kochbuch für „The Minimanual of the Urban Guerilla“.

THE ANGRY BRIGADE

The Angry Brigade und Hilary Creek

Englischer Terrorismus mit englischem Ausmaß. „The Angry Brigade“ war eine lächerliche Zusammensetzung aus Müsli schlürfenden Studenten. Sie haben innerhalb von zwei Tagen 25 Bombenanschläge durchgeführt, bei denen einer verletzt und niemand getötet wurde. Großbritannien war 1970 einfach furchtbar für Terror. Der industrielle Niedergang, die Drei-Tage-Arbeitswoche, Rassenunruhen und der Klang der Stimme von Frank Spencer. Es wurden keine großen Bösewichte geboren, bei einer Razzia fand die Polizei gerade mal 33 Stück Plastiksprengstoff. Eine Verurteilte war Hilary Creek, die 2002 ein Interview gab, mit der Forderung das nirgends das Wort „Bombe“ steht.

WAREN SIE COOL? So cool wie die Teilnehmer einer Castingshow.

WÜRDEN SIE IHRE EIGENE OMA BEKLAUEN? Nee, sie würde eine falsche Adresse auf die Briefbombe schreiben.

GLAUBTEN SIE AN IRGENDETWAS? Den gewalttätigen, niederträchtigen und faschistischen Diktator des Bösen, Sir Edward Heath, zu stürzen.

THE GEORGE JACKSON BRIGADE

Ich vermute, Sie brauchen keine Fahne, wenn es nur fünf von ihnen gibt.

Anzeige

Benannt nach einem Black Panther, der bei dem Versuch aus dem San Quentin-Gefängnis zu fliehen, getötet wurde. Ihre Regel, keine Menschen zu töten, konnte nicht immer eingehalten werden. Einige Banküberfälle endeten tödlich. Sie haben einmal eine Feuerbombe in ein Unternehmen in Seattle gelegt, weil es sich weigerte schwarze Arbeiter einzustellen. Alle fünf Mitglieder der Georg Jackson Brigade wurden nacheinander von der Polizei getötet oder gefangen genommen.

WAREN SIE COOL? Sie machen Carlos den Schakal zu einer Schwuchtel die Quiche isst.

WÜRDEN SIE IHRE EIGENE OMA BEKLAUEN? Nee. Sie waren große Kuschelkatzen. Große Kuschelkatzen mit großen Waffen.

GLAUBTEN SIE AN IRGENDETWAS? Alles was edel, treu und dem menschlichen Geist entspricht.

THE RED BRIGADE

Mario Morettis Mörder raucht eine Zigarette.

Die Brigate Rosse waren militante Kommunisten die in alter italienischer Tradition handelten. Sie töteten Faschisten, sprengten Richter in die Luft und ihr Führer Renato Curcio wurde aus dem Gefängnis mit einer bewaffneten Einheit unter Leitung seiner Ehefrau, befreit. Sie raubten Banken aus und betrogen im großen Stil. Sie nahmen 1978 den Ministerpräsident Aldo Moro als Geisel. Ihm wurde zehn mal in den Körper geschossen, um ihn dann in einen Kofferraum zu verfrachten. Es gab viel Stress mit diesen Typen, die Regierung hatte damit eine Menge Ärger. Nach acht Jahre des Unheils zerschlug sich der Scheiß von alleine.

WAREN SIE COOL? Etwas schlimmes mit dem Papst anstellen ist immer cool Bruder.

WÜRDEN SIE IHRE EIGENE OMA BEKLAUEN? Nur wenn sie es zuerst macht.

GLAUBTEN SIE AN IRGENDETWAS? Leider waren sie nur sadistische Idioten.