Schweden

Die Mutter aller Schwalben kommt aus Schweden

Vor einigen Wochen hat Arsenals Oxlade-Chamberlain eine peinliche Roll-Einlage aufgeführt. Die erste Reaktion vieler Fans war: Sowas hätte es früher nicht gegeben. DOCH, HAT ES! Und zwar schon 1968.
15.4.16

Wir alle kennen sie: Die ewig Gestrigen, die in einer Tour betonen müssen, dass früher alles besser war. Allen voran im Fußball. Und natürlich stimmt es, früher ging es bei der schönsten Nebensache der Welt deutlich weniger um Kohle. Aber war der Sport wirklich ehrlicher? Gab es tatsächlich keine Schwalben?

Wir haben vor einigen Wochen ein Video gepostet, das die peinliche Rolleinlage von Arsenals Oxlade-Chamberlain zeigte. Die erste Reaktion vieler Freunde und Kollegen war: So was hätte es früher nicht gegeben. DOCH, HAT ES! Und zwar schon anno 1968. Im Derby zwischen IFK Göteborg und Gais kam ein Spieler auf die Idee, die Mutter aller sterbenden Schwäne aufzuführen—Schwanensee für ganz Arme, also. Erst der dramatische Absprung nach der Mini-Berührung und dann die 20 Rollen um die eigene Achse.

Das Einzige, was früher besser war, sind die coolen Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Heute brauchen wir dafür nämlich einen Extra-Filter.