FYI.

This story is over 5 years old.

Highlights

Rayo Vallecano läuft diese Saison mit der Regenbogenfahne auf dem Trikot auf

Ausgerechnet im konservativen Spanien setzt ein Profiverein ein deutliches Zeichen gegen Diskriminierung. Wann ziehen die deutschen Vereine nach?
2.7.15

Rayo Vallecano ist ein besonderer spanischer Verein. Er ist nicht nur bekannt für seine alternativen Fans, seinen offensiven Fußball oder wegen seiner engen Verbindung zu dem Madrider Viertel Valleca. Rayo ist anders, weil sie andere Denkansätze haben. Das Design der Trikots für die kommende Saison ist ein gutes Beispiel:

Das Heimtrikot bleibt klassisch, ein roter Streifen über weißem Grund, doch das Auswärts- und das zweite Trikot sind eine Besonderheit. Die Vallecanos werden auswärts mit einem schwarzen Trikot und einer Regenbogenfahne auflaufen—als Tribut an die LGBT-Gemeinde in Spanien. Das alternative Trikot ist grau mit einem rosa Streifen als Zeichen für den Kampf gegen Krebs.

Rayo erklärt die Trikots in dem folgenden Video. Darin wird gesagt, dass sie den "anonymen Helden" der Gesellschaft Tribut zollen wollen.

Ausgerechnet im konservativen Spanien setzt also ein Profiverein ein offenes Zeichen gegen Diskriminierung. In Deutschland ist bisher noch kein Bundesligist auf die Idee gekommen. Warum eigentlich nicht?