Anzeige
Noisey Blog

Ist dieser Björk-Fan eine bessere Björk als Björk?

Sie schafft es all die Dinge, die Björk sonst getrennt voneinander macht, auf einmal zu machen

von Emma Garland
29 Januar 2015, 9:34am

Am Dienstag postete die ungekrönte Königin von Island, Björk, dieses Video auf Facebook. Ein Fan covert darin den „Lion Song“ von Björks neuem Album Vulcinura—Ein Wort, dass wir zwar immer noch nicht verstehen, aber von dem die Online Community immer noch glaubt, dass es eine Pferdedroge oder ein Zauberspruch ist.

Um es kurz und direkt zu halten: Die Coverversion ist mehr als gut. Laut der technischen Beschreibung auf Youtube verwendet die junge Frau dieses Setup: Livelooping mithilfe von Ableton 9, einen Keith McMillen Softstep Midi Controller, Voiceive 3, ein LPD8 Drumpad und weitere Controller, um die einzelnen Elemente zu loopen. Aber das einzige, was ich in dem Video sehen kann, ist ein einzelner Mensch, der eine verdammte Wahnsinnsperformance hinlegt.

Wir wissen nicht viel über die Frau in dem Video, abgesehen von der Tatsache dass sie Aleya heißt, und dass sie sehr gut darin ist, alle Dinge, die Björk sonst getrennt voneinander macht, auf einmal zu machen. Falls ihr die Originalversion von Björks „Lion Song“ noch nicht gehört habt: Sie ist ziemlich streicherlastig und düster. Was unsere Aleya daraus gemacht hat ist eine um einiges leichtfüßigere Version, die sich irgendwo zwischen Radiohead und Grimes einordnen lässt.

Um es in den Worten der echten Björk zu formulieren: „go girl!“

Folgt Emma Garland auf Twitter.

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.

Tagged:
Music
Noisey
bjork
Ableton Live
ableton
Coverversion
Fanvideo