FYI.

This story is over 5 years old.

Features

#Österreichs #Musik #in #Hashtags

Endlich! Österreichs Musiklandschaft gibt es jetzt auch in Hashtags.
11 April 2014, 11:48am

Der Hashtag ist ein ziemlich inflationärer Scheiß. Unter den Kids ist er mittlerweile sicher populärer als One Direction. Er vernetzt #shameless-Fans, ihr könnt euren Senf zum #superbowl abgeben und auch sonst ist der Hashtag eh super. Naja, ein paar User bei Instagram haben den Hashtag vielleicht noch nicht ganz im Griff und denken dass ihr Selfie #beautiful ist, der Sonnenuntergang etwas mit #justinbieber zu tun hat oder dass ihre Tiefkühlpizza der ultimative #foodporn ist.

Foto via Instagram

Die Wahrheit muss der Popularität weichen – wer weiß, ob dieser Missbrauch von Hashtags jemals aufhört. Auf Twitter ist die Situation aufgeräumter und Facebook nehmen wir diesbezüglich gar nicht ernst. Wir haben uns gefragt, ob es Hashtags gibt, die die österreichische Musiklandschaft beschreiben können und ta-dah, hier sind sie.

#tryinghard

Österreichische Acts haben es nicht leicht, international anerkannt zu werden. Der Markt ist so groß wie ein Schamhaar. Das größte österreichische Majorlabel hat wahrscheinlich den Status eines mittelgroßen deutschen Indielabels. 'nough said.

#viennacalling

DIE Kampfansage diverser Dorf-und Schulbands, die es nach einer 2-6 stündigen Zugfahrt volltrunken endlich in die Großstadt schafften. Dort spielen sie dann einen unbezahlten Gig im grindigen Kellerlokal des Onkels vom Heinzi. Sie sind außerdem sehr traurig darüber, dass die Donau in Wien braun ist.

#schweineblutundweihrauch

Natürlich geht es hier um Schokolade und einer der düstersten österreichischen Musikerinnen ever. Soap & Skin pfeift auf Milchschokolade mit ganzen Haselnüssen und kreierte diese – zugegeben sehr widerliche – Mischung anlässlich ihres Record Releases von Narrow. So macht man PR, liebe Welt.

#wienerlied

Das Wienerlied ist mittlerweile eigentlich so gut wie zu Ende gesungen. Eigentlich schade. Wir wären gerne einmal in einem Beisl gewesen, in dem sich ein gestandener Wiener, mit Hang zu Schweinbraten und Hauswein, durchs Lokal windet und Spritzwein-geschwängert von der Liebe singt. Na zumindest gibt es Künstler wie Der Nino aus Wien oder Attwenger. Die geben dem Wienerlied ein kleines Flämmchen und entstauben das altbewährte, sudernde Gesinge mit einem zeitgerechten Update.

#frequency #novarock

Du stehst bei 36 Grad auf einer Autobahn im Stau. 60 Prozent der Anwesenden haben eine Bierdose in der Hand, T-Shirts auf dem Kopf und pissen von Autodächern. Gratulation. Gleich bist du beim Festival deiner Wahl.

#volksrocknroll

Andreas Gabalier macht es vor – bitte, bitte macht es nicht nach.

#nomoneyforart

Die Kulturbeauftragten machen es den österreichischen Künstlern sehr schwer, ihnen ein finanzielles Fundament zu geben, auf dem sie aufbauen könnten. Wir finden das arsch. Ja, arsch.

#openair

Wien versucht immer wieder, ein bisschen wie Berlin zu werden. Mit dem unglaublich futuristischen Schritt, Openairs zu veranstalten, haben wir endlich einen Grund, schon am Nachmittag einen in der Krone zu haben.

#KSOT #technosonntag

Sonntagen gegenüber hege ich eine Hassliebe. Was ich an ihm nicht mag, ist diese Feiertagsluft. Feiertagsluft zwingt einen nämlich Spaziergänge zu machen, obwohl man gar keine Lust hat. Oder Techno zu hören, auf den man gar keine Lust hat.

**

Folgt Noisey Austria bei Facebook, Instagram und Twitter.

Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram & Spotify.