Kaas auf Jamaika: Sonne, Vibes, Reggae & ein Orson

Kaas ist gerade auf Jamaika, um eine neue EP aufzunehmen. Hier gibt es den ersten Teil des exklusiven Reisetagebuchs!
6.4.16

Kaas von den Orsons und Kaas von Kaas macht mal wieder alleine Musik. Wobei „alleine“ nicht bedeutet, dass sich der Gute mutterseelenallein in seiner Wohnung eingeschlossen hat. Nein, Kaas hat sich seine Stuttgarter Dancehall-Kumpels von den Jugglerz geschnappt (oder umgekehrt), um nach Jamaika zu jetten. Ziel der Reise ist eine gute Zeit und neue, frische Musik. Ob dabei am Ende Hardcore Dancehall, Roots Reggae, Rap oder Gospel herauskommt ist noch völlig offen. Sicher ist: für zwei Wochen wird Kaas in verschiedenen Studios seine neue Solo-EP aufnehmen, die dann über Chimperator ihren Weg in eure Ohren findet soll.

Exklusiv für Noisey berichten die Jugglerz vom großen Jamaika-Trip. Wenn ihr das Ganze zusätzlich bei Snapchat verfolgen wollt, folgt Kaas dem Snapchat-King unter KAAS34. Wir starten kurz nach Landung …

Wir sind gelandet! Nach einem Tag im Wasserfall planschen chillen wir nun in den Hills über Port Antonio. Hier scheint die Sonne, die Grillen zirpen und die Macbooks brummen, denn das Team ist hochproduktiv. Jopez und Meska lassen die Beats entstehen, Kaas und Miwata finden die Melodien und Texte. Und auch schon einige Shots für die dazugehörigen Musikvideos sind im Kasten. Power Up!

Das Projekt „Kaas & Jugglerz in Jamaica“ entführt den Orsons-MC in den jamaikanischen Dschungel aus Natur, Menschen, Musik und Vibes. „It’s a natural Mystic“ sang schon Bob Marley und das fühlt jetzt auch Kaas: Nach einer einstündigen Meditation im Morgengrauen und einem vitaminreichen Frühstück sind die Akkus aufgeladen, Zeit für Vibes. Das unglaubliche Licht und die einzigartige Kulisse Jamaikas bietet Bilder in Kinoformat. Parallel zu den Arbeiten an den Songs filmen wir die Musikvideos.

Update. Drei Nächte in den Hills über Port Antonio verändern alles! Die ersten Songs mit den dazugehörigen Videoshots sind im Kasten! Dazu sind wir mit Kaas auch zum zweiten Mal eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang aufgestanden :). Jetzt auf nach Kingston!

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.