Anzeige
Features

Gier, Neid, Sommerzeit—Die Arena-Termine im August

Wir weisen darauf hin, dass man den Sommer auch mit etwas Sinnvollem verbringen kann. Den Konzerten in der Arena zum Beispiel.

von Eva Thalhammer
27 Juli 2015, 9:05am

Foto via Facebook

Mit den Temperaturen steigt auch der Drang zur Selbstdarstellung, denn zu keiner Jahreszeit kann man derartig mit seinem Lifestyle prahlen wie im Sommer. Du fährst zum Campen in die Berge? Nett, ich flieg für vier Wochen nach Bora Bora! Du lädst deine Freunde zum Grillen auf die Donauinsel? Interessant, ich hab gerade ein Monatsgehalt für meinen neuen BBQ Smoker ausgegeben! Kann die Typen mal bitte jemand darauf hinweisen, dass man den August auch mit etwas Sinnvollem verbringen kann? Mit den Konzerten in der Arena zum Beispiel. Dort gibt’s zwar weder Strand noch Grillgemüse—die Acts werdet ihr so schnell aber nicht vergessen.

3.8. SUN KIL MOON

Foto via Flickr | Dirk Haun | CC BY 2.0

Packt die Taschentücher aus, bestellt schon mal den doppelten Whiskey und sucht euch einen Platz an der Bar, an dem ihr euch für den Rest des Abends festhalten könnt. Sun Kil Moon ist einer jener Folk-Musiker, der euch eure Existenz, das Leben und alles dazwischen nochmals überdenken lässt. Mastermind Mark Kozelek scheut dabei auch nicht davor, über eigene Wunden der Vergangenheit zu singen. Wem Bob Dylan’s Greatest Hits schon über die letzte Trennung weggeholfen haben, wird mit Benji (2014) von Sun Kil Moon zu einem neuen Menschen werden. Einem heulenden Menschen.

7.8. KING KHAN & THE SHRINES

Foto via Facebook

King Kahn ist zwar eher Hofnarr als König, aber wenn wir uns ehrlich sind liegen diese Pole im Indie Rock ohnehin sehr nah bei einander. Was die einen als gottgesandt verehren, ist für andere schlichtweg Bullshit. Zu welcher Kategorie die Superhelden Story zu „Bite my Tongue“ gehört sei dahin gestellt. Sicher ist jedenfalls, dass sich der kanadische Wahlberliner mit dem trashigen Batman-Video feat. Bela B bereits in die Herzen des deutschen Fußvolkes gespielt hat. Long live Khan.

21.8. TORSO / THE HEAVY MINDS / SUCCOPUSS im Rahmen des "THE DEEPEST DEPTHS FROM THE BURROW" Screenings

Foto via Facebook

Wenn du Kaninchen jagen gehst, weiß du, dass du fallen wirst. Tiefer und tiefer, bis du irgendwann neben Nychos alias Rabbit Eye Movement am Boden den Hasenbaus aufknallst. Seit 2005 betreibt der Graffiti-Künstler einen Artspace in der Bundeshauptstadt und um genau den geht es bei The Deepest Depths from the Burrows, einer der vielen Open Air Film-Screenings in der Arena. Der psychedelische Soundtrack zum Film ist ganz und gar Made in Austria und wird als Aftershowparty von Torso, The Heavy Minds und Succopuss live performt. Chase the rabbit!

Wie immer verlosen wir 2x2 Tickets, die ihr unter Nennung der jeweiligen Band an gewinnen könnt.

**

Folgt Noisey bei Twitter und Facebook.

Tagged:
Music
Noisey
Noisey Blog
King Khan
sun kil moon
open Air
Arena
Roadtrips