FYI.

This story is over 5 years old.

Reisen

Zombies leben!

Wir haben es endlich geschafft, das Nzambi-Projekt fertig zustellen.
29 Oktober 2010, 9:19am

Wir haben es endlich geschafft das Nzambi-Projekt fertig zustellen. Wir haben ein paar hundert Stunden Filmmaterial, dass wir während unseres vierwöchigen Ausflugs nach Haiti, von Jackmel nach Artibonite, gesichtet und bearbeitet. Was wir gesehen haben war unglaublich kompliziert, merkwürdig und schwer zu erklären. Ich wurde mit dem Blut eines Schweines, frisch aus seiner Halsschlagader, gesalbt. Ich habe einen Mann besucht, dem 14 mal ins Gesicht geschossen wurde. Ich habe geschworen nie wieder Dienstags (intravaginalen) Sex zu haben, auf die Gefahr hin zu sterben oder dem finanziellen Ruin anheim zu fallen. Ich habe den Schädelknochen eines kleinen Kindes mit einem großen Holzstößel zermörsert. Ich habe den Kinnbart einer sterbenden Ziege festgehalten.

Auf Haiti existiert eine Kreuzung der materiellen und metaphysischen Realitäten. Sind Zombies real? Ja, ohne Zweifel. Aber in diesem 'Ja' sind Stunden von sich-am -Kopf-kratzenden Zweifeln und Deutungen enthalten. Sind wir nicht das, was wir glauben zu sein und ist dieser Glauben magisch und falls ja, wird diese Magie dann zur Realität? Ich empfehle dir, bei einer Tasse warmen Mate und 5mg Adderall darüber nachzudenken, während ihr den subtilen Geschmack einer leicht gesalzenen Avocado auf einem Vollkorncracker genießt. Wende dich vielleicht an einen Freund, Geliebten, Mitbewohner und frag ihn oder sie, "was bedeutet es am Leben zu sein, sind wir alle Sklaven und ist 'Barbarei' nicht eigentlich relativ zu unserer kulturellen Matrix?" Hör zu was, sie dazu zu sagen haben und genieße es, wie dein Geist an ihrer geistreichen Antwort wächst , schüttel der Person die Hand und sag, während du der Person, ohne zu blinzeln lange in die Augen schaust: "Ich lege Wert auf dich!".

Was wir daraus gemacht haben, könnt ihr euch hier ansehen.