FYI.

This story is over 5 years old.

Sex

Lernt meinen Sklaven kennen

Mein persönlicher Sklave lebt 5.000 Meilen von mir entfernt und wir haben uns im echten Leben noch nie getroffen, doch dafür auf einer Sexfetisch-Seite vor ein paar Monaten.
15.12.10

Vor kurzem habe ich mir einen persönlichen Sklaven angeschafft. Er lebt 5.000 Meilen von mir entfernt und wir haben uns im echten Leben noch nie getroffen, doch dafür auf einer Sexfetisch-Seite vor ein paar Monaten. Seitdem bezahlt er mir die Miete und kauft mir eine Menge Bücher auf Amazon. Als Gegenleistung schicke ich ihm beleidigende Emails und Fotos von mir, wie ich auf Büchern herumkaue.

Wie auch immer, vor ein paar Monaten wurde er (dieser Egoist) aus seinem Job rausgeworfen, was bedeutet, dass er nicht mehr meine Bedürfnisse befriedigen kann. Da ich ihn aber noch immer in einem „du brauchst Hilfe“ Weg interessant finde, entschloss ich mich dazu, ihn ein paar Fragen über seine masochistischen Tendenzen zu stellen und warum er einen Steifen bekommt, wenn er Finanzdienstleister spielt.

Anzeige

Vice: Was ist das lächerlichste, dass du jemals getan hast, Sklave?

Sklave: Ich habe vor einer Weile Telefonguthaben für ein 15-jähriges Mädchen gekauft. Ich onanierte, während sie und ihre Freunde mich über das Telefon hinweg misshandelten. Im vergangenen Jahr habe ich sie endlich in Persona kennengelernt. Sie ist jetzt 20 und zwang mich vor einem Geldautomaten auf meine Knie zu gehen und ihr 300 Pfund abzuheben.

Was macht dich scharf daran, so unterwürfig zu sein?

Ich bekomme dieses intensive Gefühl in meinem Bauch wenn ich erniedrigt werde oder jemanden Geld geben muss. Ich fahre darauf ab. Aber sobald ich gekommen bin, oder nicht mehr geil bin, bin ich auch wieder ziemlich normal. Zum anderen hatte ich bis vor kurzem ein beträchtliches Einkommen, also gab es auch nie Geldprobleme. Aber nun bin ich im Grunde abhängig und pleite. Ich muss also etwas Willensstärke aufbringen. Ich zwinge mich dazu jeden morgen zu masturbieren, damit ich tagsüber nicht so geil werde und Geld spare.

Wie häufig gibst du Mädchen Geld?

Es ist proportional dazu, wie häufig ich richtig scharf werde. Wenn ich regelmässig flach gelegt werde - also so gut wie nie - dann mache ich das auch nicht. Es ist auch so, dass ich, je mehr ich trinke auch umso geiler werde und in den vergangenen Monaten habe ich eine Menge getrunken. Also habe ich um die 1.000 Pfund in dieser Zeit weggegeben. Es schüttelt mich, wenn ich daran denke, wie viel Geld ich in meinem Leben verprasst habe. Einer einzigen Dame habe mal ich 3.000 Pfund gegeben.

Anzeige

Wo und wie lernst du die Leute kennen, denen du das Geld gibst? Wie kannst du dir sicher sein, dass es nicht alte, gruselige Männer sind, anstatt heißer, junger Mädchen?

Es gibt definitiv einige Männer die sich als Frauen ausgeben. Männer sind sogar besser darin, jemanden zu degradieren und schaffen es auch, mich scharf zu machen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie selbst devot sind und sich deshalb damit auskennen, was sie zu sagen haben. Um ehrlich zu sein, würde ich wahrscheinlich sogar bezahlen, wenn sie zugeben würden, dass sie Männer sind. Das habe ich auch schon gemacht, ich war einfach zu geil, um mich darum zu kümmern

Warum kaufst du mir keine Bücher mehr und bezahlst mir auch nicht mehr die Miete?

Weil ich pleite bin. Und dir habe ich Bücher gekauft und die Miete bezahlt, weil ich dich mag. Da steckte nichts sexuelles dahinter. Ich hatte Geld und dachte mir: „Ich mache mal was nettes.“ Nun bin ich pleite und kann es mir nicht mehr leisten großzügig zu sein, da ich mich fünfmal pro Woche besaufen muss und ich mich selber hasse. Trotzdem gebe ich ab und an anderen, die mich dominieren wollen etwas Geld, wenn ich zu scharf bin.

Wenn es nichts sexuelles war, warum hast du mir dann ständig Videos von dir beim Masturbieren geschickt?

Um ehrlich zu sein, warst du nicht besonders gut darin zu dominieren. Du bist zu nett und nicht besonders gut darin mich runter zu machen. Du kannst es auch positiv sehen. Du bist einfach nicht aus dem richtigen Holz geschnitzt eine Domina zu sein.

Anzeige

Ich bin gekränkt. Auf einer Skala von 1 bis 10, wie sehr magst du mich?

Ich mag dich wirklich sehr. Ich würde sagen 9, da du aufgehört hast meine betrunkenen Anrufe zu beantworten.

Was war die seltsamste Sex-Situation, in der du jemals warst?

Ich traf mal diese Prostituierte auf collarme.com, mit der ich mich auf einen Drink traf. Danach gingen wir in ein Sexkino. Es war der schmutzigste Ort, den ich jemals gesehen hatte. Der Raum war voller alter Männer, die zu Pornos aus den Achtzigern wichsten. Also haben wir uns in die erste Reihe gesetzt und sofort waren wir von 40 Typen umringt, die begannen auf sie zu onanieren. Ich begann mich etwas klaustrophobisch zu fühlen, da die Typen mich angrabschten und so etwas, aber ich blieb trotzdem, da es ziemlich heiß war, was sich abspielte. Ich würde sagen, um die 40 Typen kamen auf sie und 30 davon wirkten, als wären sie obdachlos. Aber sie sagte danach, dass sie es geliebt hätte. Sie war zudem recht hübsch.

Wie häufig holst du dir einen runter? Auf was holst du dir einen runter?

Ich würde sagen, so drei bis fünf mal pro Woche. Ich denke normalerweise an Cuckolding-Situationen, dabei zuzusehen, wie ein Typ mit einem größeren Schwanz als ich ihn habe, das heiße Mädchen fickt, dass nicht mit mir ficken will. Meine ultimative Fantasie ist eine scharfe Freundin zu haben, die mit anderen Typen vor meinen Augen vögelt.

Hattest du jemals was mit einem Typen?

Nein, aber ich werde es tun. Ich hole mir regelmäßig einen darauf runter, wenn ich mir vorstellen von einem Mädchen dazu gezwungen zu werden, einen Schwanz zu lutschen, bevor er sie vögelt. Eigentlich stehe ich nicht wirklich auf Typen, aber dieser erniedrigende Aspekt dabei macht mich an. Obwohl ich sagen muss, dass mich große Schwänze visuell reizen. Wenn ich also einen lutschen müsste, würde ich sicherstellen, dass er enorm ist.

Teilst du diese sexuellen Bedürfnisse mit Freunden oder ist das ein Geheimnis?

Einige meiner Freunde wissen, dass ich darauf stehe dominiert zu werden, aber nicht bis zu welchem Grad. Die meisten haben keine Ahnung und denken, dass ich ganz normal wäre und kein perverses Mitglied dieser Gesellschaft. Aber was ist denn schon normal? Glaub mir, dort draußen gibt es mehr Perverse, als du dir vorstellen kannst.