Neue Musik

Yung Hurn liefert mit "Bist du allein." den Sound für euren nächsten Liebeskummer

"Brich mein Herz, weil ich Schmerzen will" – Mit Hahnenkampf und Herzschmerz teasert Yung Hurn weiter sein Album '1220' an.
23.4.18

Liebe tut am Ende meistens weh. Sich einen Hahnenkampf anzusehen ist dagegen immer scheiße. Beides zeigt uns Yung Hurn in seinem Video zu "Bist du alleine.". In einer tragisch-kitschigen Liebesgeschichte träufelt er sich mit einer jungen Dame zunächst bewusstseinsverändernde Substanzen ins Auge, dann geht es raus in die Stadt, ins Nachtleben Bangkoks. Mit ihr an seiner Seite hängt er in leeren Karaoke-Bars ab, beobachtet Kampfhähne, cruist schweigend durch die in Neonlichter gehüllten Straßen und blickt im Infinity-Pool nachdenklich in die Ferne.

Anzeige

Mit "Bist du alleine." beschreibt Hurn diese eine Liebe, nach der man sich sehnt, auch wenn sie einem nicht gut tut, die sich zugleich falsch und irgendwie auch richtig anfühlt. So rappt er "Brich mein Herz, weil ich Schmerzen will / Deine Liebe tut so weh."

Und Yung Hurn wäre nicht Yung Hurn, wenn er nicht wie gewohnt ironisch-aufdringlich den Titel seines Albums 1220 unterbringen würde. Von diskreteren Hinweisen wie der 1220-Diamant-Kette folgt am Ende des Tracks noch ein Outro, in dem er fünfzehn mal "1220, ja!" wiederholt. Das nennen wir mal konsequent. Bereits zum sechsten Mal macht uns der Österreicher mit "Bist du alleine" Lust auf sein Debütalbum, das die Postleitzahl des 22. Wiener Bezirks zum Titel hat.

1220 erscheint voraussichtlich am 4. Mai 2018 und kann hier vorbestellt werden.

**

Mehr zum Thema:

Folge Noisey auf Facebook , Instagram und Snapchat.