Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
Fotografie

Diese russischen Skywalker liefern spektakuläre Ausblicke von den Wolkenkratzern Hongkongs

Die Bilder ihrer neuen Serie "On The Roofs" lassen euren Adrenalinspiegel in schwindelerregende Höhen steigen.

von Beckett Mufson
07 August 2014, 8:08am

Fotos: ontheroofs.com

Die russischen Fotografen Vitaliy Raskalov und Vadim Makhorov sind dafür bekannt, dass sie an die Grenzen des Skywalkings gehen. Diese Kunstform, die den Ruf des Feiglings ebenso vermeidet wie jegliche Sicherheitsvorkehrungen, spielt sich vornehmlich auf den höchsten Dächern der Stadt ab. So erklommen die beiden Extrem-Fotografen bereits die Cheops-Pyramide in Ägypten und den 600 Meter hohen Shanghai-Tower.

Dank eines Reddit-Posts ist nun ein Foto-Set namens On The Roofs aufgetaucht, das Raskalov, Makhorov und ihre Crew beim Springen über die Dächer von Hongkong zeigt. Und die Bilder sind wie immer ein echter Herzschlagbeschleuniger. Das Set beginnt mit einem nach unten blickenden Bild mit den Füßen des Fotografen auf einem winzig kleinen Metallzylinder auf der Spitze eines Wolkenkratzers. Die Draufgänger mit echtem Talent für Architekturfotografie–einige Fotos zeigen minimalistische und abstrakte kompositorische Elemente–bieten uns einen Blickwinkel auf Hongkong, der dem normalen Berufspendler niemals vergönnt sein wird.

Klar, dass die Höhenangst erregenden Bilder natürlich nicht gerade risikofrei entstehen. „Die Sicherheitsvorschriften hier sind unheimlich“, so die Macher von On The Roofs über die von ihnen vorgefundenen Schutzvorkehrungen auf den Hochhäusern. „Wenn ihr Interesse an Stadtbesichtigungen aus der Höhe ohne Ärger mit der Polizei habt, kauft euch ein Ticket nach Hongkong."

>> Hier gibt es das komplette Fotoset und einen Einblick hinter die Kulissen der „Skywalking“-Expedition.

Tagged:
Creators
skywalker
Urban Explorer
Hongkong