Anzeige
Noisey

Justin Biebers angeblich geleakten Backstage-Extrawünsche sind pures Entertainment

Wir hoffen wirklich, dass dieses Juwel echt ist.

von Lauren O'Neill
06 Mai 2017, 3:15pm

Foto: Imago

Wäre ich ein berühmter Popstar, könnte ich einigen meiner Lieblingsbeschäftigungen nicht länger nachgehen. Ob im Schlafanzug einkaufen gehen, mich beim Bingo besaufen und später in einer Kneipe zu den Klängen von Britney Spears' "Toxic" spektakulär auf die Fresse legen, Karaoke – all das wäre tabu, weil es zu "peinlich" oder "schlechte PR" wäre. Deshalb denke ich, dass es größtenteils scheiße wäre, ein berühmter Popstar zu sein.

Trotzdem gibt es eine Sache, die ich am Lifestyle einer berühmten Person verlockend finde: das Konzept von Tourridern. Es gibt nichts, was ich beneidenswerter finde, als die Möglichkeit, all seine abwegigsten und lächerlichsten Forderungen aufzuschreiben, mit dem Wissen, dass sie ein paar arme Würstchen für dich erfüllen und dir präsentieren müssen, sobald du Backstage auftauchst.

Von Zeit zu Zeit werden diese Rider öffentlich gemacht oder zumindest Details veröffentlicht – denk nur an Mariah Careys Tourrider aus dem Jahr 2000, in dem sie festhält, dass "nur 16-OZ-Plastikflaschen Evian die einzig akzeptablen Wasserflaschen sind". Oder an Van Halens "keine braunen M&Ms"-Regel (die letztendlich nur ein Test war, um sicherzugehen, dass die Veranstalter den Rider und besonders die technischen Anforderungen richtig lesen). Solch ein Leak hat nun offenbar auch Justin Bieber heimgesucht.

Alle Extrawünsche gibt es auf Noisey Deutschland.