FYI.

This story is over 5 years old.

Musik

White Hills ist die Musik zum Aufprall

Die einen springen aus Gondeln, die anderen gehen zu White Hills in die Arena.
9.10.12

Die ganze Welt hockt gerade vor dem Fernseher. Zumindest macht einem das Internet das glauben. Der Anlass? So ein dosenkonzerngesponsorter Base Jumper haut sich aus einer Blechgondel auf die Erde runter. Ich sehe schon den Titel der morgigen Ausgabe unserer allseits geliebten U-Bahn-Postille vor mir: „Irrer stürzt sich von Baumgartner Höhe“. Aber wir wollen nicht so sein und das, was der gute Felix da macht, auch honorieren, denn, sind wir uns ehrlich, keiner von uns Wohlstands-Flachärschen würde auch nur einen Sprung vom Gartenzaun in unter zwei Wochen Krankenhaus und sechs Monaten Physiotherapie überstehen. Ich persönlich stelle mir auch die Frage, ob und was er da am Weg in den Himmel für Musik im Ohr hat? Ich saß lange vor meinem iTunes und konnte mich nicht so recht entscheiden. IDM? Ambient? Industrial? Oder doch ein bisschen langsamere, dröhnende Gitarrenmusik? David Tibet beim singen von Daedalus Rising? Dann fiel mir ein, dass ja am 14. dieses Monats White Hills (ja, genau die auf dem Split mit unseren Freunden vom Blutharsch und seiner Kirche), Mamiffer und Menace Ruine in der Arena beim Roadtrip zu Gast sind und meine Wahl war getroffen, weil da dröhnts im Hoserl! Ich hoffe, mein eMail erreicht den Baumgartner noch rechtzeitig, vielleicht überlegt er sich das dann nochmal mit dem Sprung. Ich hab ihn auch darauf hingewiesen, dass wir 2x2 Tickets vergeben, wenn er noch rechtzeitig ein Mail an win@vice.at schickt, aber das kann er ja auch mit dem Smartphone aus der Gondel aus. Ihr übrigens auch, da braucht ihr euch nicht zuerst praktisch in den Tod zu stürzen.