Anzeige
Popkultur

30 wichtige Fragen, die Til Schweigers letzter 'Tatort' aufwirft

Viril, atemlos, dumm: 'Tschiller: Off Duty' guckt sich wie eine James-Bond-Persiflage, gedreht von Mario Barth.

von Lisa Ludwig
09 Juli 2018, 11:49am

Foto: NDR | Warner Bros Ent.

Wie lang 140 Minuten sind, spürt man erst richtig, wenn es keine Werbepause gibt, die einem Zeit lässt, das Gesehene zu verarbeiten. Til Schweigers mittlerweile fünfter Tatort als Hamburger LKA-Ermittler Nick Tschiller fiel schon 2016 an den deutschen Kinokassen durch. Am Sonntag lief Tschiller: Off Duty zum ersten Mal in der ARD – und ist das vielleicht Absurdeste, was seit Langem zur Primetime bei den Öffentlich-Rechtlichen lief.

Die Handlung ist schnell erzählt: Tschillers Tochter Leonora aka "Lenny" fliegt ohne das Wissen ihres Vaters nach Istanbul, um dort den Drogenboss Firat Astan auszuschalten, der ihre Mutter auf dem Gewissen hat. Die 17-Jährige gerät allerdings in die Fänge eines Menschenhändlers und wird nach Moskau verschifft, wo sie eine wichtige Rolle beim Anschlag auf einen russischen Mafiaboss spielen soll. Nick Tschiller zögert keine Sekunde und macht sich zusammen mit LKA-Kumpel Yalcin Gümer auf, um seine Tochter zu retten. Es explodiert viel, Menschen sterben, Essen wird mit "Pferdewichse" verglichen, und am Schluss sind alle glücklich und lächeln sich zu sehr lauter Popmusik strahlend an. Wir hätten da trotzdem noch ein paar Fragen.


Auch auf VICE: Ein verdeckter Ermittler erzählt von seiner Vergangenheit


1. Wenn Nick Tschiller "off duty" ist und eigentlich nichts zu tun hat – wo ist er dann die ganze Zeit, dass er nicht mitbekommt, wie seine Tochter einen Mordplan gegen seine Nemesis schmiedet?

2. Warum halten Leute Waffen in Filmen immer nur mit einer Hand fest? NATÜRLICH wird sie dir dann aus der Hand geschlagen!

3. Werden wirklich Esel mitten durch die Gassen Instanbuls geführt oder ist das einer dieser virilen, atemlosen und grenzrassistischen Momente, die Schweiger-Tatorte ausmachen?

4. Wie kann es sein, dass Leuten in Film-Vefolgungsjagden nie das Handy aus der Hosentasche rutscht?

5. Und wird jemals eine Verfolgungsjagd in einer orientalischen Stadt gedreht werden, ohne dass in engen Gassen durch Obst- und Gewürzkisten gefahren werden wird?

6. Keine Frage, aber ein Dialog, der mich zutiefst ratlos in Bezug auf die aktuelle Qualität deutscher Drehbuchautoren zurücklässt: "Where is Lenny Tschiller?" – "Fuck you." – "Fuck me? Bitch!"

7. Wieso fragt die Rezeptionistin, mit der Tschiller flirtet, ob das auf dem Foto seine Familie sei? Sie weiß doch, wie seine Tochter aussieht, schließlich hat sie ihr ein Zimmer vermietet?

8. Kein viriler Schweiger-Tatort, ohne ein Random-Love-Interest, das Til erlaubt, sich nackt zu zeigen. Aber: Bedeutet das jetzt, dass Nick Tschiller ganz offiziell der deutsche James Bond ist? Und wenn ja, womit haben wir das verdient?

9. Wer dachte, dass es eine gute Idee sei, von einer "Und jetzt verkaufen wir Tschillers Tochter als Sexsklavin nach Russland!"-Offenbarung direkt auf Nick Tschillers nackten Arsch zu schneiden?

10. Wie kann es sein, dass Menschen in Filmen immer direkt aufwachen, sobald sie sanft auf die Schulter geküsst werden, und der Rest der Menschheit braucht drei Weckalarme und drückt noch fünf Mal auf Snooze?

Süleyman Seker plant, einen russischen Mafiaboss umzubringen. Dass er böse ist, merkt man daran, dass er schief lächelt und gruselig pfeift | Foto: NDR | Warner Bros Ent.

11. Wieso wird Ex-Bösewicht Firat genau dann in den Kopf geschossen, als er Tschiller erklären will, warum er ihm auf der Suche nach seiner Tochter hilft? Weil die Drehbuchautoren selbst nicht wussten, wie sie das logisch erklären sollen?

12. Und kann es irgendjemanden überrascht haben, dass das passiert? Der Typ mit dem Sniper-Gewehr hat nicht mal versucht, sich zu verstecken.

13. Warum gibt es selbst in Tschillers türkischer Gefängniszelle jemanden, der ausgezeichnet Deutsch spricht – und dabei auch nach anscheinend mehreren Wochen in Haft noch aussieht wie ein Lifestyle-Vlogger?

14. OK, glauben wir kurz, dass Tschiller Tabletten geschluckt hat, die ihn quasi umbringen, damit er aus dem Gefängnis in ein Krankenhaus gefahren wird, dabei aber in einem Pseudo-Notarztwagen landet, mit dem ihn sein LKA-Kollege in Sicherheit bringen will, und Tschiller nach einer Adrenalinspritze ins Herz wieder ganz der Alte ist. Sollte Nick Tschiller von einem mehrminütigen Atem- und/oder Herzstillstand nicht doch irgendwie schwerere Gehirnschäden davontragen?

15. Ist vielleicht genau das passiert und erklärt, warum Tschiller im weiteren Verlauf des Films mehrfach mit fragwürdigem "ausländischen" Akzent spricht?

16. Hält Nick Tschiller es wirklich für eine gute Idee, von einem halblegalen Puff zum nächsten zu ziehen und 50.000 Euro dafür zu bieten, dass ihm jemand "dieses Mädchen" (zeigt schlechtes Foto seiner Tochter auf seinem Handy) übergibt?

17. Überhaupt: Warum werden in diesem Tatort körnige, unscharfe Fotos von Zielpersonen gezeigt, die aussehen, als hätte jemand Aufnahmen einer Überwachungskamera mit seinem Handy abfotografiert? Hat Tschillers Tochter kein Instagram? Können die Bösewichte nicht einfach Nick Tschiller googeln und eines der Fotos nehmen, die bei der Bildersuche auftauchen?

18. Ist IRGENDJEMAND überrascht, dass Tschiller und sein LKA-Spezi anschließend von einer Prostituierten abgezogen werden? (Auch wenn es durchaus überraschend ist, dass sich die Situation Minuten später in fröhliches Lachen auflöst und alle als Freunde zusammen weiterfahren.)

19. Wieso dreht sich der böse Organhandel-Doktor bei einer Verfolgungsjagd in Richtung Tschiller um, zeigt ihm den Mittelfinger und ruft "Fuck You!"? Die haben sich vorher noch nie gesehen und Tschiller wird ihn durch die geschlossene Heckscheibe hindurch sowieso nicht hören?

20. Wer dachte, dass es eine wahnsinnig coole Idee sei, Til Schweiger auf dem Dach eines Kleinwagens balancieren zu lassen, während ebenjener Kleinwagen von einem MÄHDRESCHER über ein Maisfeld geschoben wird?

21. Läuft auf dem Weg vom russischen Hinterland nach Moskau die russische Version von t.A.T.u.s "Not Gonna Get Us", weil der Tatort die Actionszenen aus dem zugehörigen Musikvideo geklaut hat?

22. Warum betreibt Nick Tschiller permanent Fatshaming? Erst hält er jemandem im Gefängnis seine "Wurstfinger" vor, dann bezeichnet er einen Polizisten als "fette Sau", und dann versucht er einen anderen Beamten dadurch zu provozieren, dass er behauptet, dessen "dicke Schwester" gefickt zu haben.

23. Klar, wenn sich in jeder zweiten Szene geprügelt wird, muss das von Mal zu Mal spektakulärer inszeniert werden, damit sich die Leute vor dem Bildschirm nicht langweilen. Das erklärt aber trotzdem nicht, warum Nick Tschiller DURCH EINE WAND BRICHT, STATT DAS BADEZIMMER EINFACH DURCH DIE TÜR DIREKT DANEBEN ZU VERLASSEN!

24. Frage an alle Leserinnen und Leser: Ab welchem Zeitpunkt wird eine Actionszene für euch unrealistisch? Wenn ein Bösewicht plötzlich eine Klinge aus seinem Anzugärmel fahren lässt? Wenn er bei der Flucht vor der Polizei anschließend aus einem Fenster in einen Fluss springt, ohne sich zu verletzen? Oder wenn dann noch eine Yacht auf ihn zufährt, er kurz abtaucht, anschließend hinter dem Schiff auftaucht, um sich von ihm mitziehen zu lassen – und wenige Minuten später TROCKEN, aber immer noch blutüberströmt in einem Auto sitzt?

25. Wieso überrascht es Tschiller und seinen Kollegen, dass die große Party des Mafia-Oberbosses in dem Hotel stattfindet, das sie gerade über den roten Teppich und an der Gästeliste vorbei betreten haben? Dachten sie, dass das eine komplett andere Party ist?

26. Der Plan der Bösen, den Mafia-Oberboss dadurch zu töten, indem sie dafür sorgen, dass er sich an der Lippe schneidet und anschließend in einen Krankenwagen setzt, in dem Lenny Tschiller mit einer Bombe im Bauch liegt, erscheint mir sehr kompliziert und fehleranfällig – oder nicht?

27. Ist es wirklich notwendig, dass Til Schweiger seine Tochter selbst aufschneidet, um die Bombe zu bergen?

28. Warum schießt jemand dem Bösen aus Istanbul in den Rücken und nicht in den Kopf? Natürlich drückt der so kurz vor seinem finalen Ableben noch schnell auf den Knopf, der die Bombe in Lennys Bauch auslöst!

29. Apropos: Wer entwickelt eigentlich diese Apps, mit denen Bösewichte in Filmen und Serien immer Sprengsätze übers Handy auslösen? Gibt’s sowas im App-Store?

30. Dachte sich zu irgendeinem Zeitpunkt irgendeiner der Beteiligten am Film: "Sorry, Leute, aber das ist doch jetzt Quatsch?" Als Tschiller seiner Tochter in der letzten Sekunde vom explodierenden Krankenwagen wegträgt, zum Beispiel? Oder als er – als finaler, total lustig-sympathischer Gag – am Flughafen Richtung Heimat aufgehalten wird, weil er unbefugt EINEN MÄHDRESCHER AUF DEM ROTEN PLATZ IN MOSKAU GEPARKT HAT? Nein? Dachte ich mir doch fast.

Folge Lisa auf Twitter und VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
Entertainment
fernsehen
Fragen
til schweiger
ard
tschiller: off duty