FYI.

This story is over 5 years old.

Tech

Der neue Star Wars-Trailer ist da: The Force Awakens

Fantastisches, neues Lichtschwert inklusive
28.11.14

Einmal volle Aufmerksamkeit bitte! Soeben wurde der neue Trailer für Star Wars: The Force Awakens auf das Internet losgelassen. Es bietet einen lang ersehnten Vorgeschmack auf die erste Episode der neuen Trilogie.

Klar, es ist noch viel zu früh für eine wohlbegründete Schnappatmung und natürlich sind Trailer extra so gestaltet, dass die Euros direkt aus deiner Tasche in irgendwelche Kinokassen fliegen sollen, aber als meinungsstarker Star Wars-Fan (und wer ist das nicht), fühle ich mich langsam in dem Glauben bestärkt, dass die Fortsetzungen fantastisch werden.

Anzeige

Dass dafür die Originalbesetzung aus dem kryogenischen Winterschlaf aufgetaut wurde, ist schon mal die erste gute Nachricht— und dass JJ Abrams dabei auch wieder Regie führt, trägt sein übriges zu meiner Vorfreude bei.

Gif von Jordan Pearson. Bild: ​YouTube

Ich empfinde im Übrigen keinen überbordenden Hass für die Prequel-Trilogie, aber genauso wie der Rest des Internets bin ich der Meinung, dass es George Lucas mit seinem CGI-Einsatz übertrieben hat. Auf die Dauer wirken die Computergrafiken einfach etwas dünn für ein Sci-Fi-Universum, dass eine immersive Erfahrung verspricht.

​Verglichen mit den ersten Folgen, die einen dezidierten Lo-Fi-Charme mit spektakulären Modellierungs- und Special-FX-Arbeiten verbinden, fühlt sich die Story der Prequel-Trilogie einfach allzu oft etwas neben der Spur an. Ganz zu schweigen von dem Ärgernis, dass Lucas die alten Meisterwerke solange mit CGI-Updates überzogen hat, dass es inzwischen verdammt schwer geworden ist, überhaupt an eine ​nicht überarbeitete Version heranzukommen.

Abrams hat bereits verlauten lassen, dass er dafür sorgen wird, dass der Einsatz von computerbasierten Effekte bei Star Wars Einzug etwas zurückgeschraubt wird. Die Aufnahmen eines ausgewachsenen X-Wing Modells haben das schon vor einigen Monaten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Auch Rain Johnson wird seinen Teil dazu beitragen, dass die nächsten Episoden ein wahrhaft fantastische Authentizität ausstrahlen.

Ein Vorgeschmack dieser neuen Star Wars-Ästhetik zeigt sich schon im neuen Trailer. Ich gebe daher gerne zu, dass ich heute voller kindlicher Vorfreude vor dem Bildschirm sitze.

Das Wunderbare an der Originaltrilogie war ja nicht nur der psychedelische Funk der Cantina-Band, sondern vor allem der traumwandlerisch perfekte Gesamtauftritt der Filme. Star Wars kam nicht wie ein überlebensgroßer, computeranimierter Fiebertraum daher, der die Rechenkraft der neuesten Hardware vorführen sollte, sondern sah wie eine echte Welt aus, an deren Kulissen und Landschaften du dich auch bei der fünften Wiederholung nicht satt sehen kannst.

Es war diese präzise Taktilität, die aus einer befremdlichen Sci-Fi-Trilogie ein ganzes Universum hat entstehen lassen. Wie sonst sollten Schaltplan-Bücher über vollkommen imaginäre Fahrzeuge einen solch massiven Absatz finden? Wenn die Szenarie sich wie computergenerierter Bullshit anfühlen würde, dann ganz bestimmt nicht.

Wie auch immer, ich freue mich jedenfalls, dass Abrams Star Wars wieder in die richtige Richtung lenken wird. The Force Awakens läuft am 18. Dezember 2015 in deutschen Kinos an—wir haben also noch ungefähr ein Jahr Zeit, um atemlos zu orakeln, was Abrams noch für uns auf Lager hat.