Tech

Mit diesem neuen Spoiler-Dienst könnt ihr eure liebsten Feinde trollen

Für die sechs Leute, die ihr auf Spoil Your Enemies auswählen könnt, gibt es kein Entkommen.
10.7.17
Screenshot: Spoil Your Enemies

Spoil Your Enemies ist eine Webseite, die das Leben von Serien-Fans ein kleines bisschen schlechter machen könnte: Denn der Service verschickt anonym Serien-Spoiler in Textform per SMS. Wer los-spoilern will, wählt einfach eine Serie aus und kann dann Spoiler an bis zu sechs verschiedenen Handynummern verschicken.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Weil die unerwünschten Infos über Tode, Twists und Geheimnisse in Game of Thrones, Walking Dead oder Mr. Robot dabei auch auf dem Lock Screen der Empfänger aufploppen, gibt es so gut wie kein Entkommen aus der Spoiler-Hölle. Wir alle sind in Gefahr.

Anzeige

Spoil Your Enemies funktioniert weltweit, auch Verstecke vor Spoilern auf den Cayman Islands, den Bahamas oder Bangladesh nutzen also nur sehr wenig. Bezahlt wird per Paypal oder Kreditkarte.

Oh no :( – so sehen die Spoiler aus, die Spoil Your Enemies verschickt. Bild: Motherboard/Dennis Kogel

Noch müssen Serien-Fans nicht komplett in Panik verfallen, denn das Angebot für Serienspoiler ist bisher sehr beschränkt. Die aktuelle Game of Thrones-Staffel bietet Spoil Your Enemies an, Fans von The Walking Dead kann man aber nur Spoiler zur drei Jahre alten vierten Staffel schicken, auch Homeland hinkt drei Staffeln hinterher und die zweite Staffel Mr. Robot sucht ihr vergeblich.

Ebensowenig gibt es bisher Klassiker oder Serien, die nicht aus den USA kommen. Falls ihr also bereits gehofft habt, euren Freunden zu verraten, wer denn jetzt Laura Palmer auf dem Gewissen hat oder wie der aktuelle Tatort ausgeht, habt ihr Pech gehabt. Da müsst ihr euch schon noch selbst die Finger dreckig machen. Ein Problem habt ihr auch, wenn die Spoiler-Opfer kein Englisch sprechen, denn andere Sprachen bietet der Dienst bisher nicht an.

Bei Vice: Der echte Walter White


Der 22-jährige Entwickler Enrique Benitez bittet Nutzer aktuell darum, neue Serien vorzuschlagen, um noch mehr Menschen ärgern zu können. In der Zwischenzeit könnt ihr Benitez einfach über einen Chat auf der Seite anschreiben, und ihn um personalisierte Spoiler bitten. Die Idee für Spoil Your Enemies kam dem Entwickler, weil seine Freunde ihm dauernd Serien-Spoiler schickten, schreibt er in der About-Sektion. Spoil Your Enemies entstand also schlicht und einfach aus einem Rachegedanken heraus.

Spoil Your Enemies ist übrigens nicht die erste kreative Racheseite im Netz. Bereits letztes Jahr gab es mit spoiled.io eine Website, die nicht nur per anonymer SMS die Twists der aktuellen Game of Thrones-Folge verriet, sondern dazu auch noch die schockierten Antworten der Empfänger auf dem eigenen Twitter-Account veröffentlichte. Schon davor versprach der Dienst "Ship Your Enemies Glitter" Briefe voller Glitzerschnippsel an ausgewählte Feinde zu verschicken.

Laut The Verge gab es bei Spoil Your Enemies zum Start ein paar technische Schwierigkeiten. Die Probleme scheinen aber behoben zu sein, das zeigt jedenfalls unser Motherboard-Test, für den wir uns selbst Spoiler verschickt haben. Wir empfehlen euch also schon mal zum Start der nächsten Game of Thrones-Staffel einen SMS-Vorleser zu besorgen, der jede Nachricht auf mögliche Spoiler scannt, um wirklich auf der sicheren Seite zu sein.