FYI.

This story is over 5 years old.

Tech

„Watch People Code“ hält exakt, was es verspricht—und Tausende schauen zu

Hier könnt ihr einen russischen Programmierer beobachten, wie er seine eigene Suchmaschine schreibt. Zeile für Zeile.
24.2.15
​„Wunderschön!“, „Perfekt!“ Bild: Screenshot ​Watch People Code 

Die neueste Stilblüte der Gaming-Stream-Seite Twitch ist eine Live-Übertragung mitten aus einem russischen Wohnzimmer: Auf einen schwarzen Bildschirm werden stoisch tausende Zeilen Python in eine Tastatur gehackt, um so irgendwann eine selbstprogrammierten Suchmaschine entstehen zu lassen.

Willkommen in der Welt vonWatch Peop​le Code—einem stilsicheren Internet-Phänomen, das genau das hält, was es spricht. Auch wenn der Kanal, noch nicht ganz YouTuber-Reichweiten erreicht hat, so gibt es doch schon eine beachtliche Anhängerschaft. Das dazugehörige Subreddit, aus dem die Seite entstanden ist, hat schon 5000 Abonnenten in weniger als einem Monat versammelt, und so kannst du nun, wann immer du möchtest, eine wahrhaft zufriedenstellende Sendung erleben: Einfach nur jemandem beim Programmieren zuschauen.

Ich hatte erst kürzlich das Vergnügen, live zu beobachten, wie ein junger Mann ein Dart-Spiel auf Twitch programmiert hat, danach eine Suchmaschine auf Youtube und ein Programm, das League of Legends-Spieler miteinander verbindet. Ich gebe gern zu, dass ich selbst noch nie lang genug in einem Feed durchgehalten habe, dass mir brauchbare Tipps untergekommen wären. Aber die Fanboys sagen, man muss nur ausdauernd genug sein und aufpassen—es sei ein guter Weg, um seine eigenen Programmier-Skills zu verbessern.

„Wir sind selbst überrascht, dass die Idee so schnell Anklang gefunden hat, aber das heißt natürlich nicht, dass wir die Seite für langweilig halten. Streamer kommentieren, was sie tun, und im Chat ist auch immer eine Menge los", erzählte mir Alexander Putilin, der russische Programmierer über sein Suchmaschinenprojekt.

„Und als Stream-Anbieter lerne ich auch manchmal was von den Zuschauern, die sich einschalten, Fragen über mein Vorgehen stellen oder einfach nur hilfreiche Ratschläge parat haben."

Vielleicht sollten wir angesichts des Erfolgs auch nicht weiter überrascht sein. Als Twitch 2011 an den Start ging, lautete der allgemeine Tenor „Wie dumm ist das denn?"—Wer würde schon gern jemand anderem beim Onlinegaming zuschauen, wenn er in der Zeit auch selbst eine Runde spielen könnte?

Mittlerweile ist Twitch die wichtigste Livestream-Seite der Welt mit mehr als 55 Millionen Besuchern. Die Website hob sogar ein echtes Kulturphänomen aus der Taufe, Twitch Plays​ Pokémon, für das Menschen zu tausenden einen Pokémon-Master mit speziell dafür programmierten Shortcuts im Chatfenster nebenan steuerten. Letztes Jahr wurde Twitch für für fast eine ​Milliarde US-Dollar an Amazon verkauft.

Wenn die Leute also gern anderen Spielern zuschauen, wie sie einen schwierigen Endboss bekämpfen, ist es vielleicht nur logisch, dass Programmierer auch gern Kollegen dabei zuschauen, wie sie ein schwieriges Problem lösen.

Da ist eine gewisse Unberechenbarkeit im Spiel—ich weiß aber nicht, ob ich es wirklich als Dramaturgie bezeichnen würde

Putilin moderiert das Watch People Code Subreddit und betreibt die dazugehörige Website gemeinsam mit einem Freund und seiner Freundin, und irgendwie hat beides bereits eine Art Eigenleben entwickelt. Seine „Bau einer Suchmaschine"-Serie umfasst elf archivierte Episoden, die bis in den frühen November zurückreichen. Manche sind kurz—so ein kleines Erklärvideo läuft kaum länger als zwei Minuten. Andere, wie die zweistündige Erklärsession, die die Backbone-Programmierung der Suchmaschine zeigt oder die die volle Stunde, die komplett für's Bugfixing draufgeht, verlangen dem Zuschauer dann schon ein wenig mehr Aufmerksamkeit und Geduld ab.

Sein Plan, sagt Putilin, ist Leuten das Coden beizubringen—aber auch, eine bessere Suchmaschine für Reddit zu basteln, da die aktuelle berüchtigt schlecht ist.

Wenn das Video nicht startet, ist der Programmierer gerade offline. ​Mehr gibt es hier.

„Ich wollte beweisen, dass Programmieren keine mythische Sache sein muss," sagt Putilin. „Aber ich wollte auch herausfinden, ob ich eine bessere Suchfunktion für Reddit entwickeln kann."

Putilin hat seine Programmiersessions sogar in „Staffeln" und „Episoden" eingeteilt—da kommt Spannung auf.

Und, wie ist der Unterhaltungswert so? Eher gering, es sei denn, du stehst echt auf Coding. Ein kürzlich heiß diskutierter Thread auf Reddit fragte die Zuschauer genau das: Warum, um alles in der Welt, verbringen sie ihre Zeit damit, anderen beim Zeilentippen von Computercode zuzuschauen. Die Antworten deckten ein überraschend breites Spektrum ab: Manche wollten die Setups anderer Leute bestaunen und ihr eigenes optimieren, andere erhofften sich einen Lerneffekt durch Nachahmung statt ganz von vorne anzufangen, andere suchten einfach nach neuen Projekten. Und ja: Vereinzelte Stimmen behaupteten tatsächlich, sie würden einfach zuschauen, weil es ihnen Spaß mache.

„Da ist eine gewisse Unberechenbarkeit im Spiel—ich weiß nicht, ob ich es wirklich als Dramaturgie bezeichnen würde, aber es ist interessant, Leuten bei ihren gedanklichen Auseinandersetzungen zuzusehen und dann denken sie zehn Minuten nach und plötzlich kriegen sie's raus und wissen, was zu tun ist", schwärmt Putilin. „Ich finde, das ist total großartig zum Zuschauen."