thump exclusive

Spür das düstere Verlangen von Kangding Rays “Purple Phase”

Der Produzent erforscht auf seinem neuen Album 'Hyper Opal Mantis' drei Zustände der Begierde.
17 Februar 2017, 10:14am
Photo by Riccardo Malberti

Dein Valentinstag beinhaltete eher Leder und Ketten anstatt Süßigkeiten und Teddybären? Dann ist der neueste Track des Berliners Kangding Ray mit dem Titel "Purple Phase" sicher das Richtige für dich.

Am 24. Februar wird der Experimental-Produzent sein sechstes Album Hyper Opal Mantis auf Stroboscopic Artefacts veröffentlichen. Er hat zwar bereits eine Handvoll EPs auf dem von Lucy gegründeten Label veröffentlicht, seine vorherigen Alben erschienen allerdings alle auf Raster-Noton.

Die LP wird als "Triptychon der drei Zustände des Verlangens" beschrieben: sinnliche Lust (Hyper); emotionale Katharsis (Opal); und destruktive, verhängnisvolle Anziehung (Mantis). "Purple Phase", den Kangding Ray gegenüber THUMP als "Klang deines Gehirns, das in einer Schleife gefangen ist und die Äolische Tonleiter auf und ab geht" beschrieb, fällt in die Kategorie des ersten Zustands. Angetrieben von einem langsamen, sinnlichen Tempo, lauert er in einer nebligen Atmosphäre voll gespenstischer Synthesizer und einer dröhnenden Bassline, die es sich in deiner Magengrube gemütlich macht. Macht dich das an? Verängstigt es dich? Oder beides?

Hör dir "Purple Phase" hier an:

Dein Valentinstag beinhaltete eher Leder und Ketten anstatt Süßigkeiten und Teddybären? Dann ist der neueste Track des Berliners Kangding Ray mit dem Titel "Purple Phase" sicher das Richtige für dich.

Am 24. Februar wird der Experimental-Produzent sein sechstes Album Hyper Opal Mantis auf Stroboscopic Artefacts veröffentlichen. Er hat zwar bereits eine Handvoll EPs auf dem von Lucy gegründeten Label veröffentlicht, seine vorherigen Alben erschienen allerdings alle auf Raster-Noton.

Die LP wird als "Triptychon der drei Zustände des Verlangens" beschrieben: sinnliche Lust (Hyper); emotionale Katharsis (Opal); und destruktive, verhängnisvolle Anziehung (Mantis). "Purple Phase", den Kangding Ray gegenüber THUMP als "Klang deines Gehirns, das in einer Schleife gefangen ist und die Äolische Tonleiter auf und ab geht" beschrieb, fällt in die Kategorie des ersten Zustands. Angetrieben von einem langsamen, sinnlichen Tempo, lauert er in einer nebligen Atmosphäre voll gespenstischer Synthesizer und einer dröhnenden Bassline, die es sich in deiner Magengrube gemütlich macht. Macht dich das an? Verängstigt es dich? Oder beides?

Hör dir "Purple Phase" hier an:

Folge THUMP auf Facebook und Instagram.

Folge THUMP auf Facebook und Instagram.