Neue Musik

Moabit 21 – Eazy von der Garma Kang huldigt seinem Kiez im neuen Video zu "Hoody Assassine"

"Im Alleingang wie Franck Ribéry, willkommen in Berlin, für immer 21, für immer Homie!" – Eazy
25.1.18

Moabit, der Stadtteil im Berliner Westen, hat spätestens dank Vorzeige-MOA-Represäntant und Über-Spitter Megaloh, sowie der "Immer Ready"-Crew um Marvin Game und Mauli, große Aufmerksamkeit in Rap-Deutschland erhalten. Doch Nachwuchs schickt sich an, diesen Kiez-Größen im Viertel Konkurrenz zu machen. Die Garma Kang, zu der Rapper Eazy gehört, macht seit einigen Monaten wieder richtig Alarm mit Releases, Späti-Gigs und Videos. Jetzt also das neue Video zu "Hoody Assassine" von Eazy.

Anzeige

Gut, thematisch bietet "Hoody Assassine" jetzt nichts Neues: Frauen, Party, Hennessy – alles schon mal gehört. Doch es klingt nicht staubig, nicht zu gewollt Autotune-beladen, wenn Eazy so aus dem Leben eines Großstadt-Kids erzählt. Oder wie er es beschreibt: "Eazy macht schlau, all die Jahre auf der Straße gecheckt, großer Fehler wenn man mich unterschätzt." Inklusive der obligatorischen Capri-Sonne auf Anschlag. Der Beat, produziert von Genius Mercy, bleibt noch länger hängen als das Hase aka Haze, von dem Eazy in der Hook erzählt. Wenn er da zwischen U-Bahn-Station und Späti so entschlossen und hungrig aufs Leben durch seinen Bezirk streift, bekommt man Bock auf Nachschub aus dem Garma Kang-Lager. Mehr zum Thema Garma Kang gibt es hier zu lesen:

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.