Anzeige
10 Lines

12 Lines von LCones 'Aaaschiss', die dir helfen, das Leben nicht so ernst zu nehmen

Das langersehnte Debutalbum 'Aaaschiss' von LCone kommt am Freitag raus und du solltest es unbedingt hören. Wir haben unsere Lieblingslines rausgesucht, damit du schon mal weisst, auf was du dich einlässt.

von Noisey Staff
27 April 2018, 7:24am

Foto: Pressefoto 

Wie schon auf dem Kollabo-Album Inoue aus dem Jahr 2015 zeigt 041-Jüngling LCone auf seinem Debütalbum Aaaaschiss, was er mit Worten, einer grossen Portion Selbstironie und treibenden Synthiebeats alles kann. Und mit Ali, Dave, Mimiks oder Marash ist die halbe Gang auch wieder am Start. Entstanden ist ein Album, das deine ganze Lebenswelt abdeckt: Denn der Herr rappt vom Zwang, Geld zu verdienen, von Alkoholexzessen, vom sich selber oder andere ficken und trotzdem nichts daraus lernen.

"Scheissegal" ist der erste Track auf dem Album und gibt schonmal den Tenor vor. Wer sein Album Aaaaschiss tauft, hat entweder ein riesiges Ego oder ihm ist alles egal. Wird wohl eine Kombination aus beidem gewesen sein. Beginnen tut der erste Track in unterhaltsamer Manier mit einem Einspieler über Nasenspray und dem nicht mehr Atmen können im Winter. (Und falls du Heuschnupfen hast: Immernoch dein Problem, denn das Universum ist manchmal unfair.)

Allgemein scheint LCone die Probleme unserer Zeit ziemlich treffend einzufangen. Das Dilemma, arbeiten zu müssen, um saufen zu können, kennt beispielsweise jeder. Was machst du, wenn deine Arbeit dir kein Geld bringt? LCone hat die Lösung:

"Wär mag Suufe mag au Schaffe,
vo dä Musig gitz kei Zaster
ja drumm suufi jetzt bim Schaffä"
(aus "Scheissegal" feat. Dave)

Eigentlich eine traurige Wahrheit, die du im globalen Kapitalismus akzeptieren musst. Folge deinem Herz und wenn du deine Leidenschaft nicht zu Geld machen kannst, ja äh, dann hast du Pech gehabt. Trotzdem:

"Au wenn die Scheisse sich nicht lohnt,
Was machsch du?
Spielsch au vor 1.000 Lüt e Show?"
(aus "WMD" feat ALI und Mimiks)

Du spielst wahrscheinlich keine Show vor 1.000 Menschen. Aber tust du Dinge, auch wenn sie sich nicht lohnen? Eine Frage, die du dir wahrscheinlich selten stellst. Und was machst du überhaupt? Ein weiteres Mal, gibt dir Primakova Papi die Antwort:

"Ich bin scho meistens sehr verwirrt,
han hüt scho füf mal masturbiert."
(aus "Bäumli")

Eine Line, die du so auf ein Lustige-Sprüche-T-Shirt drucken könntest – beschreibt sie doch perfekt den verkaterten Sonntag, an dem du alleine aufstehst. Dein Körper fühlt sich an, als wärst du überfahren worden und dein Zimmer erkennst du fast nicht wieder. Was ist da nochmals passiert gestern?

"Gib mer das Glas mit Prosecco
Mini Wohnig isch tüür aber mis Zimmer isch es Ghetto."
(von Dave aus "Nüd glehrt" feat Marash & Dave)

"Mini Jungs sind am Suufe am eis und sie chotzed am zwei
und mir gönd nonig hei, mir gönd nonig hei
mini Jungs sind am drü im Spital aber lüted no a,
aber mir gönd nonig hei."
(aus "1,2,3")


Wir haben LCone beim Telefonieren am Cypher gefilmt:


Aber im Album geht's nicht nur um gestern. Im Track "Nokia" erinnert er sich an die alten Zeiten, als der Handyakku noch ein Jahr hielt. Viel ist passiert seither, doch schon zehn Jahre rappt der heute 23-Jährige. LCone blickt weiter zurück und erinnert sich an alles, was er mal erlebt hat:

"Ich weiss no, jedes Weekend kotzt wegem Schnaps
Ich weiss no, will känn fucking Job zu mir passt."
(aus "Weiss nooo")

"Chumm mer gönd
dür die Stadt, so als hetemer nüd glehrt i däne Jahr
viel isch passiert, aber mir sind devo cho bi jedem Mol."
(aus "Nüd glehrt" feat Marash & Dave)

Die Zeit vergeht, früher war alles anders und irgendwie trotzdem gleich. Lernen wir aus unseren Fehlern? Wer weiss das schon? Hauptsache du hast die richtigen Leute um dich:

"041 das isch meh als nur vier Buechstabe
oder drü Zahle, ich wär gschider no id Schuel gange."
(aus "Weiss nooo")

Und was machst du, wenn du nicht im 041-Camp zuhause bist? Sogar Beziehungstipps gibt dir der Herr, der auch immer mal wieder Tinder und Badoo und fehlende und verpasste Nummern erwähnt. Ist aber kein Problem, er hat eine Alternative zu Frauen. Wie wärs mit einem Baum? Denn:

"E Baum verletzt di nöd,
e Baum dä lauft nöd wäg.
E Baum betrügt dich nöd,
und wenn dänn höchschtens mit me Schnägg."
(aus "Bäumli")

Das sind gute Argumente. Vielleicht auch, weil du den Baum umgekehrt auch nicht verletzen kannst. Im Track "Y" singt er über das verletzen, das Fehlermachen, das Leidtun und über das Verlassenwerden:

"S'tuet mer leid, häsch du s'Gfühl, du muessch jetzt gah,
s'tuet mer leid chan ich dich nie so richtig hebe, wenn du schlafsch."
(aus "Y")

Die letzte Zeile trifft ins Herz, weil sie zu wahr und ehrlich ist. Weil sie daran erinnert, dass dir schnell mal der Arm einschläft, wenn dein Gegenüber darauf pennt. Und wie mühsam es ist, eine bequeme Position im Bett zu finden, in der beide (oder mehrere) schlafen können.

Wer diese schönen Zeilen mag, die von Herzen kommen, kann ihm auch die teilweise irritierenden Lines (wenn auch klar rhetorisches Sprachmittel, im eigentlich überholten Rapgame) die beispielsweise im Track "Pussy" vorkommen, verzeihen. Trotzdem: Wer den Song zum Sex spielt ("s'lauft dä Song wänn ich sie figg") muss sich nicht wundern, wenn das Gegenüber nicht so Freude daran hat, wenn LCone auf Französisch über den Beischlaf mit deiner Mutter rappt. Oder um es in seinen Worten zu sagen:

"Da hilft nöd mal en Ghörschutz"
(aus "Ratatata")


Mehr von Noisey: Die besten Lines von LCones Kumpel Ali


Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram & Spotify