golf

Profi-Golfer holt vorlauten Fans aufs Grün, der locht lässig ein

Beim Ryder Cup verpassen zwei Profis mehrfach einen Putt. Ein vorlauter Fan ruft, dass er es besser könne. Anschließend haut er den Ball rein und holt sich beim Olympiasieger noch 100 Dollar ab.
30.9.16

Fan chirping Team Europe at Ryder Cup practice, is asked to put money where his big mouth is, for $100. Amazing. pic.twitter.com/mzlDzu2ASR
— Faizal Khamisa (@SNFaizalKhamisa) September 29, 2016

Merkt euch: Manchmal zahlt sich ein vorlautes Mundwerk auch aus. Die einzige Bedingung ist, dass man das einhält, was man vorher arrogant herumtönt. Der amerikanische Golf-Fan David Johnson machte das genau so auf dem legendären Ryder Cup, dem größten Golf-Ereignis der Welt, auf dem sich die besten Golfer Europas und der Vereinigten Staaten gegeneinander messen.

Während einer Übungsrunde verpassten sowohl die Profis Rory McIlroy und Andy Sullivan am achten Loch mehrfach einen 3,65-Meter-Putt. Als Henrik Stenson und der frisch gebackene Olympiasieger Justin Rose antreten wollte, rief der der frech und schamlose David Johnson, dass sie den Ball sowieso nicht versenken können und er den Ball doch besser schlagen sollte. Mit der lässigen Reaktion der beiden Weltstars rechnete Johnson aber nicht: Der Schwede Stenson holte sich den Fan aufs Grün und Rose zückte sogar noch einen 100-Dollar-Schein, den er ihm als Belohnung versprach.

Nachdem Johnson schon Ausreden suchte und den zu kleinen Putter bemängelte, trat er etwas underdressed im roten Pulli zum Schlag seines Lebens an. Und man mag es kaum glauben: Während im Hintergrund der Usher-Hit „Yeah!" schmetterte, lochte der vorlaute Johnson lässig wie ein Profi ein. Natürlich rastete er in bester Tor-Jubel-Manier mit den Zuschauern und den Profis aus. Und erhielt die wohl besten 100 Dollar seines Lebens von Rose.

Ganz so mutig war Johnson übrigens gar nicht. „Ich zog sie ein wenig auf und sie hörten mich, was verrückt war. Noch verrückter war, dass sie mich rausgeholt haben. Ich habe nicht wirklich realisiert, was passierte. Aber ich schloss meine Augen, schluckte meine Kotze herunter und lochte ein. Es war eine wirklich tolle Erfahrung", erklärte er später ziemlich kleinlaut einigen Journalisten.

Has the @rydercup started already?? pic.twitter.com/s6EImcbnZv
— Rory McIlroy (@McIlroyRory) September 29, 2016